>viennAfair The International Art Fair FOCUSED ON CEE<

Die bulgarische Kuratorin Iara Boubnova kuratierte die Sonderausstellung "Inset" und traf die Auswahl für "Sculptures - with us and around" Wien (OTS) - Seit dem 21. und noch bis Sonntag 24. April 2005 präsentieren im Messezentrum Wien 92 international renommierte Galerien aus 19 Ländern aktuelle Tendenzen in der zeitgenössischen Kunst mit CEE-Schwerpunkt.

Gabriela Gantenbein, künstlerische Leiterin der >viennAfair< lud dazu die bulgarische Kuratorin Iara Boubnova ein, eine Sonderausstellung zu kuratieren. Dazu sichtete sie Arbeiten in der Sammlung Essl, in der Generali-Foundation und im Museum Moderner Kunst Stiftung Ludwig.

Die Entscheidung fiel für die Arbeit "The Yellow Blob Story" (1997, edition of 5) von Nedko Solakov und die aus 7 Monitoren bestehende Videoinstallation "The Ring of Spring I" (1999-2002) von Katarzyna Kozyra - beides Leihgaben vom Museum Moderner Kunst Stiftung Ludwig, die eine überzeugende CEE-Sammlung mit Arbeiten von bereits international bekannten KünstlerInnen haben.

Iara Boubnova wählte für die Sonderausstellung sehr bewusst den doppeldeutigen englischen Titel "Inset". Sie ist überzeugt: "Kunst aus den CEE-Schwerpunkt Ländern ist sammelbar, prestigeträchtig, spektakulär und ernst zu nehmen." Den privaten SammlerInnen wie öffentlichen Institutionen rät sie, "sich auf die Welle zu setzen und sich mit ins Meer hinaus tragen zu lassen". Denn: "Es lohnt sich, genau jetzt in Kunst aus den CEE-Schwerpunkt Länder zu investieren, weil die Preise garantiert rasch steigen werden. Also verpassen Sie den richtigen Moment nicht!"

Weiters hat Iara Boubnova unter dem Titel "Sculptures - with us and around" von 16 Galerien Objekte ausgewählt, die für die >viennAfair -The International Art Fair focussed on CEE< repräsentativ sind. Sie zeigen einen Querschnitt aus österreichisch wie international renommierten Positionen. Im Freigelände vor der Halle A sind dies die Arbeiten von Bruno Gironcoli, Leopold Kessler, Lee Ufan, Mariana Vassileva, Lois und Franziska Weinberger, Franz West und Atelier van Lieshout. Im Halleneingangsbereich weiters die Werke von Sebastien de Ganay, Siah Armajani, Lynda Benglis, Roland Fuhrmann, Marko Lulic, Julian Opie, Prolon, Fabrizio Plessi und Peter Sandbichler.

Facts & Figures >viennAfair 2005<:
92 Aussteller aus 19 Ländern, davon 17 aus CEE-Staaten Öffnungszeiten: 21. und 22. 4. von 12.00 bis 19.00 Uhr; 23. 4. von 11.00 bis 19.00 Uhr sowie Sonntag, 24. 4., von 11.00 bis 18.00 Uhr. Messezentrum Wien, Messeplatz 1, 1020 Wien
www.viennafair.at

Rückfragen & Kontakt:

Reed Exhibitions Messe Wien/Presse & PR:
Leitung: Mag. Paul Hammerl, Tel. +43 (0)664/39 37 885
E-Mail: paul.hammerl@reedexpo.at
Iris Maier, Tel. +43 (0)1 727 20-224
E-Mail: iris.maier@messe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | REW0001