"profil": FPÖ-Akademie-Geld ging an FP-Kärnten

Kredit an PF-Kärnten wurde gewährt, als Haider Akademie-Vorsitzender war

Wien (OTS) - Wie das Nachrichtenmagazin "profil" in seiner Montag erscheinenden Ausgabe berichtet, hat Jörg Haider als damaliger Vorsitzende der FPÖ-Bildungsakademie im April 2004 der Kärntner FPÖ einen Kredit von 500.000 Euro aus Mitteln der Akademie gewährt. Die Kärntner FPÖ hatte zu diesem Zeitpunkt wegen hoher Wahlkampfausgaben schwere Finanzprobleme. Die mit 1,2 Millionen Euro öffentlich geförderte Parteiakademie darf dieses Geld nur für genau festgelegte Bildungsaktivitäten einsetzen.

Der Geschäftsführer der Freiheitlichen Bildungsakademie, Herbert Kickl bestätigte gegenüber "profil" die Transaktion: "Das Geld hat die FPÖ-Kärnten bekommen. Wofür weiß ich nicht. Aber offensichtlich haben sie es gebraucht. Sie haben es später aber zurückgezahlt."

Rückfragen & Kontakt:

"profil"-Redaktion
Tel.: (01) 534 70 DW 3501 und 3502

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRO0006