"profil": Jeder Dritte sieht persönliche Nachteile durch EU-Osterweiterung

Nur 8 % meinen, die Osterweiterung habe ihnen Vorteile gebracht

Wien (OTS) - Wie das Nachrichtenmagazin "profil" in seiner Montag erscheinenden Ausgabe berichtet, sind 33 % der Österreicher der Meinung, dass ihnen der Beitritt der neuen EU-Staaten persönliche Nachteile gebracht habe. Vorteile für sich erkennen nahezu ein Jahr nach der Erweiterung am 1. Mai 2004 laut einer im Auftrag von "profil" durchgeführten Umfrage des Meinungsforschungsinstituts market nur 8 % der Bevölkerung. Mehr als die Hälfte, genau 54 %, sehen keine Auswirkungen. 5 % der Befragten machten keine Angabe.

Rückfragen & Kontakt:

"profil"-Redaktion
Tel.: (01) 534 70 DW 3501 und 3502

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRO0003