Gorbach lädt CEATS - Minister in vier Wochen zu Gipfel in Wien

Wien (OTS) - Am Rande des Verkehrsministerrates in Luxemburg fand
am Freitag eine Konferenz der CEATS-Länder Ungarn, Slowakei, Bosnien, Kroatien, Tschechien, Slowenien, Italien und Österreich statt. Ceats verfolgt das Ziel einer gemeinsamen Flugsicherungszentrale der acht Staaten, mit Sitz in Österreich. "Es geht um ein Projekt im Interesse und Geiste eines geeinten Europas, bei dem heute dazu beigetragen wurde, ein Stück Single European Skies zu verwirklichen", betonte Vizekanzler Verkehrminister Hubert Gorbach.

Er habe darum seine Kollegen zu einer Ministerkonferenz in Wien eingeladen, die in vier Wochen stattfinden wird. "Bis dahin soll sich eine High-Level-Group mit offenen Fragen beschäftigen und eine Resolution zur weiteren Vorgangsweise vorbereiten. Diese werden wir in Wien unterzeichnen und damit eine zügige Umsetzung des Projektes festlegen", so Gorbach.

Besonderen Wert habe er immer darauf gelegt, dass das Hauptquartier in Wien-Fischamend stationiert ist. "Darüber besteht Einigkeit, das ist ein schöner Erfolg für Österreich", betonte Gorbach. Er sei von der Sinnhaftigkeit und Notwendigkeit des Projektes CEATS überzeugt. Das gerade im Hinblick auf die derzeit bestehende Fragmentierung des europäischen Luftraumes und der damit im Zusammenhang stehenden Verspätungen, so Gorbach. Mit Ceats sollen - im Sinne des Single European Sky - durch die Schaffung eines "funktionellen Luftraumblockes" die Luftraumkapazitäten gesteigert und die Kosten gleichzeitig gesenkt werden, schloss Gorbach.

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Christine Lackner
Pressesprecherin
BM für Verkehr, Innovation und Technologie
Tel.: (++43-1) 53 115/2142
christine.lackner@bmvit.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVM0001