Kopietz: SPÖ Wien-Kinospot gewinnt EDward!

Premiere - erstmals gewinnt ein Werbespot für eine politische Partei einen Medien-Award

Wien (SPW) "Innovation und Mut zahlen sich aus! Das beweisen wir tagtäglich mit unseren Maßnahmen, Projekten und Visionen für Wien. Und selbstverständlich wollen wir diese Zukunftsorientierung für die Menschen auch mittels unserer Kampagnen sichtbar machen. Dementsprechend sind wir auch in Sachen Werbung Neuem gegenüber stets aufgeschlossen und beschreiten auf diesem Terrain neue Wege. Nun hat dieser Grundsatz unserer Kommunikation seine Bestätigung und Belohnung gefunden. Ich freue mich außerordentlich darüber, dass der Kinospot zu unserer Herbstkampagne 2004 den prestigeträchtigen EDward 2004 des Verlagshauses Mucha gewinnen konnte", freute sich der Landesparteisekretär der SPÖ Wien, LAbg. Harry Kopietz über die Auszeichnung EDward für den Kino-Werbespot zu jener Kampagne, in deren Rahmen der Bürgermeister Michael Häupl seine große Liebe zu Wien in Bildern und Worten ausdrückte. Einmal mehr zeige sich, dass die Wiener SPÖ eine Vorreiterrolle - diesmal im Bereich der Werbung -einnehme. Die Partei habe sich mittlerweile ein "Trendsetter-Image" erarbeitet, worauf man zu Recht stolz sein könne, erklärte Kopietz am Freitag.****

Kopietz: "Unser Dank gilt den Kreativen von LOWE GGK, die für die Konzeption und Umsetzung verantwortlich zeichneten, und den KinobesucherInnen Bürgermeister Häupl auf ehrliche, unaufdringliche Art und Weise näher brachten. Die SPÖ Wien gratuliert herzlich!", so Kopietz, der abschließend auch seiner Freude (Schluss) ah

Rückfragen & Kontakt:

Pressedienst der SPÖ-Wien
Tel.: ++43/ 01/ 53 427-235
wien.presse@spoe.at
http://www.wien.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DSW0003