Morgen, vor 60 Jahren: 23. April 1945

Wien (OTS) - Im Gedenken an die Geschehnisse der letzten Tage des Zweiten Weltkrieges, vom erstmaligen Betreten Wiener Bodens durch sowjetische Truppen am 6. April bis zur Ausrufung der Zweiten Republik am 29. April im Roten Salon des Wiener Rathaus, erinnert bis 29.4. die rathaus korrespondenz täglich an die wichtigen Vorkommnisse jener Tage. Die chronologische Textsammlung ist unter der "rathaus korrespondenz im Rückblick" abrufbar
http://www.wien.gv.at/ma53/45jahre/ .

Es gibt wieder eine Tageszeitung! Sie heißt "Neues Österreich" und wird von den drei Parteien als "Organ der demokratischen Einigung" herausgeben. Herausgeber sind Univ.-Prof. Dr. Leopold Arzt als Vertreter der Wissenschaft, Generaldirektor Ing. Ernst Czeija als Vertreter der Wirtschaft, Ing. Leopold Figl für die ÖVP, Ernst Fischer für die KPÖ, Paul Hörbiger für die Künstler, Ing. Franz Schumy für den ehemaligen Landbund (des-sen Wiedergründung erwartet wird, aber nicht erfolgt) und Stadtrat Paul Speiser für die SPÖ. Chefredakteur ist Ernst Fischer (KPÖ), Stellvertreter sind Paul Deutsch (SPÖ) und Dr. Leopold Husinsky (ÖVP). - Die Zeitung wird mit sowjetischen Armee-Lastwagen in ganz Wien verteilt. Die Wiener erfahren aus ihr, dass es bereits eine provisorische Stadtverwaltung gibt. Sie werden außerdem über die Kriegslage und über die letzten Verbrechen der Nationalsozialisten in Wien informiert, vor allem über die Judenmorde in der Förstergasse. - Hauptgesprächsthema in Wien ist allerdings das Verhalten der sowjetischen Soldaten. Geschichten über besonders freundliche Soldaten, die vor allem den Kindern Lebensmittel schenken, stehen Berichte über Plünderungen, Vergewaltigungen und andere Gewalttaten, sogar Morde gegenüber. Manchmal schreiten Offiziere oder Militärpolizei gegen die Gewalttäter ein; es kommt sogar vor, dass Soldaten an Ort und Stelle wegen solcher Taten erschossen werden. Andere Offiziere kümmern sich nicht um die Vorgänge oder nehmen sogar selbst daran teil. (Schluss) red

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Diensthabender Redakteur
Tel.: 4000/81 081

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0010