LH Sausgruber: "Wahlrecht nützen und mitbestimmen"

Informationen zur Stichwahl am 24. April 2005

Bregenz (VLK) - In fünf Gemeinden (Bregenz, Hard, Lustenau, Satteins und Dalaas) konnte beim ersten Wahlgang der Gemeindewahlen 2005 kein Bürgermeisterkandidat die absolute Mehrheit erreichen. Hier finden deshalb am kommenden Sonntag, 24. April 2005, Stichwahlen statt. Landeshauptmann Herbert Sausgruber richtet einen Appell an die Wahlberechtigten, vom Wahlrecht Gebrauch zu machen. Alle von der Landeswahlbehörde bekannt gegebenen vorläufigen Endergebnisse werden am Wahlsonntag von der Landespressestelle unter www.vorarlberg.at/wahlen aktuell im Internet veröffentlicht.

Die Wahlzeiten für diese Stichwahlen wurden von den Gemeindewahlbehörden wie folgt festgesetzt:
- Bregenz 07:30 Uhr bis 13:00 Uhr (Sprengel beim Landeskrankenhaus 07:00 Uhr bis 13:00 Uhr)
- Hard 08:00 Uhr bis 13:00 Uhr
- Lustenau 08:00 Uhr bis 13:00 Uhr
- Satteins 07:30 Uhr bis 13:00 Uhr
- Dalaas 07:00 Uhr bis 12:00 Uhr

Insgesamt 42.565 Stimmberechtigte (Bregenz 18.141, Hard 7.912, Lustenau 13.536, Satteins 1.808 und Dalaas 1.168) sind aufgerufen, an den Stichwahlen teilzunehmen. So wie bisher haben Wahlberechtigte, die in Folge Krankheit oder ähnlichen Gründen gehunfähig sind, Anspruch auf Ausstellung einer Wahlkarte. Diese gehunfähigen oder gehbehinderten Wahlberechtigten werden von einer Wahlkommission besucht. Die Wahlkarten sind spätestens bis Donnerstag, 21. April, bei der Gemeinde zu beantragen.

Der amtliche Stimmzettel für die Bürgermeisterstichwahl wird nicht zugesandt. Er liegt im Wahllokal auf und muss in der Wahlzelle ausgefüllt werden.

Schülern, Studenten und Lehrlingen, die zur Teilnahme an der Stichwahl von ihrem in einem anderen Bundesland oder im Ausland gelegenen Studien- bzw Ausbildungsort nach Vorarlberg fahren, werden aus Landesmitteln die notwendigen Fahrkosten für die Benützung von Verkehrsmitteln für die An- und Rückreise ersetzt.

Ergebnisse im Internet

Am Wahlsonntag werden (etwa ab 13.00 Uhr) alle von der Landeswahlbehörde bekannt gegebenen vorläufigen Endergebnisse von der Landespressestelle unter www.vorarlberg.at/wahlen aktuell im Internet veröffentlicht.

Rückfragen & Kontakt:

Landespressestelle Vorarlberg
Tel.: 05574/511-20141
Fax: 05574/511-20190
Hotline: 0664/625 56 68 oder 625 56 67
presse@vorarlberg.at
http://www.vorarlberg.at/presse

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVL0008