Häupl und Rudas präsentieren "Mein Leben. Meine Stadt. - Freundschaft hält."

Neue Kampagne der SPÖ Wien soll Politik für junge Menschen einmal "ganz anders" und unmittelbar erfahrbar machen

Wien (SPW) "Ich bin zutiefst überzeugt, dass man jungen Menschen ein größtmögliches Ausmaß an selbstbestimmtem Leben ermöglichen muss. Selbstbestimmung betrifft das ganze Leben, da geht es zunächst um ganz pragmatische Dinge wie Freizeit, Kultur und das Zusammenleben mit anderen, aber auch um größtmögliche Freiräume", betonte SPÖ Wien-Vorsitzender, Bürgermeister Michael Häupl am Mittwoch bei der Vorstellung der neuen SPÖ Wien-Kampagne "Mein Leben. Meine Stadt. - Freundschaft hält." In diesem Sinne habe die Sozialdemokratie in Wien ganz bewusst das Wahlalter auf 16 gesenkt und damit ein signifikantes Zeichen gesetzt, so Häupl, der weiters festhielt: "Freundschaft ist nicht nur der alte Gruß der Sozialdemokratie, Freundschaft bedeutet, dass man ohne Wenn und Aber füreinander da ist, gerade auch wenn es um konstruktive Kritik geht", so der Bürgermeister.****

Wiens jüngste Gemeinderätin Laura Rudas informierte, dass es die Intention der Kampagne sei, Politik "ganz anders" zu präsentieren und unmittelbar erfahrbar zu machen. "Es heißt immer, junge Menschen wären nicht interessiert, das stimmt nicht. Man soll nicht immer über junge Menschen reden, sondern mit ihnen. Man darf sich nicht verstecken, sondern mit Authentizität nach außen gehen", so Rudas. Diese Authentizität drücke sich auch darin aus, dass die Kampagne von jungen Menschen für junge Menschen konzipiert worden sei. Ob für die Idee oder für Slogans, Texte, Foldergestaltung, Websitekonzept, Websiteprogrammierung, Websitelayout, Fotografie, Drehbuch für den MTV-Spot, Casting, die Abwicklung am Set, Schnitt, Musik oder Sounddesign - junge Wienerinnen und Wiener zeichnen für die Kampagne verantwortlich.

Der Werbe-Spot zur Kampagne werde nicht nur auf diversen Clubbings geschaltet, sondern auch im Österreich-Fenster von MTV gezeigt. "Ab 1. Mai läuft der Spot auf MTV-Heavy. Erstmals begibt sich damit eine politische Partei ins Musikfernsehen! Das trauen wir uns zu!", so Rudas, die weiters betonte: "Ob ich mir meine Ausbildung aussuchen kann, ist eine Frage der richtigen Politik. Ob ich mir aussuchen kann, wo ich am Abend weggehe, wie ich meine Freizeit gestalte, ist eine Frage der richtigen Politik. Ob man sein Leben selbstbestimmt führen kann, ist eine Frage der richtigen Politik. In Wien ist es möglich, ein selbstbestimmtes Leben zu führen. Und das wollen wir mit dieser Kampagne ganz klar zeigen."

SPÖ Wien-Jungendkoordinator Peko Baxant unterstrich: "Das Tolle an der Kampagne ist, dass sie von jungen Menschen für junge Menschen gemacht wird. Damit beweist die SPÖ Wien, dass sie nicht nur über Wünsche, Anliegen und Interessen von jungen Menschen spricht, sondern ihnen auch ermöglicht, ihre Ideen selbst umzusetzen."

Mein Leben. Meine Stadt. - Freundschaft hält." - Eine Kampagne der SPÖ Wien

Zentrales Medium der Kampagne ist die Homepage www.meinestadtspoe.at. Wiens jüngste Gemeinderätin Laura Rudas bietet auf virtuellem Wege Tipps und Informationen über das Wiener Bildungs-, Lehr- und Beratungsangebot. Auch politische Basisinformation sowie alles Wissenswerte zu "Wählen ab 16" werden kommuniziert. Event-Tipps von Laura Rudas dürfen unter www.meinestadtspoe.at selbstverständlich auch nicht fehlen. Als "besonderes Zuckerl" können die Userinnen und User nach einer Registrierung Freundschaftstickets für die beliebtesten Wiener Clubs und Events gewinnen. Die GewinnerInnen stehen danach auf der SPÖ-Wien Gästeliste bei Events wie "DocLX HighSchool-Clubbing" im Wiener Rathaus, "Bionic Empire" im Empire, "AfterworX-Clubbing" im Moulin Rouge sowie in der Volksgarten Banane, "Faces" in der Volksgarten Banane und "Biosphere" in der Pyramide Vösendorf.

Ab sofort werden vom jungen Wiener SPÖ-Team im Rahmen von "Wählbar"-Aktionen "Freundschaft"-Armbänder verteilt. Bei Gewinn eines Freundschaft-Tickets ermöglichen sie kostenlosen Eintritt in die oben genannten Clubs. Das junge SPÖ-Wien-Team wird bei allen Events mit der Wählbar vertreten sein. Dort können sich GewinnerInnen von Freundschaftstickets ihr "Freundschaft"-Armband abholen, sofern sie noch über keines verfügen, und in der Folge in aller Freundschaft ins Wiener Nachtleben abtauchen.

Der Folder im praktischen SchülerInnenausweisformat bietet eine Übersicht über die Kampagne und erklärt die Funktion des "Freundschaft"-Armbandes. Natürlich wird auch zum Besuch der Websitefeatures auf www.meinestadtspoe.at eingeladen. (Schluss) tr

Rückfragen & Kontakt:

Pressedienst der SPÖ-Wien
Tel.: ++43/ 01/ 53 427-224
wien.presse@spoe.at
http://www.wien.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DSW0004