Inode: Breitbandinternet für Einsteiger um nur 29,90 Euro

Nur Inode bietet so viel Leistung zu diesem supergünstigen Preis

Wien (OTS) - Inode, Österreichs Marktführer am entbündelten Breitbandmarkt, startet am 21. April 2005 mit einem neuen Einsteigerprodukt: xDSL@home 800/256 kostet nur 29,90 Euro im Monat und beinhaltet 2 GB Datenvolumen. Dieses neue Angebot wendet sich an private Einsteiger, die ihren schnellen Internetzugang auch zum Telefonieren nutzen wollen. Die Leitung ist kombiniert mit Voice over IP, sodass die Kunden nicht nur vom günstigen Internetzugang, sondern auch von den äußerst niedrigen Gesprächsgebühren bei Inode profitieren (monatliche Grundgebühr: 9,50 Euro). Innerhalb des Inode Netzes sind alle Gespräche zudem kostenlos. Telekom-Grundgebühren oder Kosten für andere Provider fallen bei diesem Produkt keine mehr an; Inode bietet alle Leistungen aus einer Hand. "Unsere Kunden sind immer im Vorteil. Wir betreiben kein Preisdumping, bieten im Vergleich zum Mitbewerb aber immer ein Mehr an Leistung: Höhere Geschwindigkeiten, mehr Datenvolumen, stärkere Sicherheitslösungen oder zusätzliche Features. Wir punkten mit einem attraktiven Preis-/Leistungsverhältnis gepaart mit unserer Top-Qualität", erklärt Inode CEO Michael Gredenberg.

Höhere Geschwindigkeit und mehr Datenvolumen

Auch für bestehende Kunden hat Inode eine Verbesserung parat:
Alle, die mit dem beliebten xDSL@home 1024/128 ins Internet verbunden sind, surfen nun noch schneller. Sowohl die Down-, als auch die Upload-Kapazität der Leitung wird erhöht auf 1280/256 kBit/s. Und zusätzlich wird der inkludierte Datentransfer von bislang 4 GB auf 5 GB erweitert. Die Umstellung erfolgt bei allen bestehenden Kunden automatisch. Alle Neukunden können ab sofort dieses Produkt um nur 39,- Euro bestellen. Auch diese Leitung ist mit Voice over IP kombiniert.

Voice over IP von den Guten kann mehr

Rufumleitung, Anrufbeantworter, Rufnummernunterdrückung, Anklopffunktion, detaillierte Ruflisten, 3er Konferenz, Call Blocking, Call Forward bei Störung, Abfrage der Voicebox von einem anderen Telefonnetz. Das ist die Liste jener Zusatzfeatures, die bei den VoIP-Produkten bei Inode kostenlos inkludiert sind. Der bestehende Telefonapparat wird einfach weiterverwendet und auch seine Nummer kann man beim Wechsel zu Inode einfach übernehmen. Außerdem ist parallel auch der Anschluss eines Faxgerätes einfach und kostenlos möglich. Im Gegensatz zu den reinen VoIP Anbietern ist bei der Lösung von Inode die Bandbreite, die die Gesprächsdaten benötigen, exklusiv für das Telefonieren reserviert (Quality of Service). Damit wird die bestmögliche Sprachqualität unabhängig von der momentanen Leitungsauslastung sichergestellt. Die Gesprächstarife sind darüber hinaus sehr niedrig angesetzt. Telefonate ins Festnetz kosten in der Geschäftszeit pro Minute 3,20 Cent, in der Freizeit 1,69 Cent. Für Gespräche zu T-Mobile, A1 und one fallen rund um die Uhr 22 Cent pro Minute an, zu tele.ring 29 Cent. Besonders günstig sind auch die Minutentarife ins Ausland. Um nur 4 Cent telefoniert man zum Beispiel in fast alle alten 15 EU-Länder, in die USA, Japan und Australien. "Von Inode zu Inode sind alle Gespräche kostenlos. Und wer sowieso eher Wert auf die Zusatzdienste legt, darf gespannt sein. Denn die Liste der Zusatzfunktionen wird sicher noch länger. Voice over IP ist ein Service, der weit über das klassische Telefonieren hinausgeht", erläutert Gredenberg.

Diese und alle anderen Inode Pressemitteilungen sowie Pressefotos finden Sie auf www.inode.at

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Gabriela Mair
Tel.: +43 59 999 2304, Fax: +43 59 999 1 2304
Mobil: +43 664 80999 2304
gabriela.mair@inode.info

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | IND0001