Wieden: Spannende Führung im "Freihaus"-Viertel

Wien (OTS) - Die Bezirksvorsteherin des 4. Bezirkes, Susanne Reichard, und das Bezirksmuseum Wieden laden am Donnerstag, 21. April, zu einer Führung durch das "Freihaus"-Viertel ein. Museumsleiter Regierungsrat Felix Czeipek erzählt über die äußerst bewegte Geschichte dieses Teils der Wieden und ruft den Teilnehmern an der Tour die einstmals bestehenden Baulichkeiten in Erinnerung. Auf dem weitläufigen Areal befand sich in alter Zeit eine für damalige Verhältnisse enorm große Wohnhausanlage. Beginn der Führung ist um 14 Uhr, Treffpunkt: Wien 4., Wiedner Hauptstraße 8-10. Die Teilnahme an der Führung ist kostenlos. Der kurzweilige Rundgang ist Teil der Reihe "Wege der Wieden".

Informationen über das einstige "Freihaus"-Theater

Im Verlauf der reizvollen bezirkshistorischen Führung ist auch vom einstigen "Freihaus"-Theater und vom musikalischen Schaffen Mozarts zu hören. Überdies klärt der Bezirkshistoriker über die frühere Rosalien-Kapelle auf. Die Bezeichnung "Freihaus" deutet auf eine Regelung zur Befreiung von Steuern hin. Andere Touren in der Serie "Wege der Wieden" betreffen den Ressel-Park, die Wiedner Hauptstraße sowie das "Grätzl" um das Gotteshaus Sankt Elisabeth. Die Teilnahme ist gratis. Auskünfte zu den Terminen, Treffpunkten und Referenten sind beim Büro der Bezirksvorstehung Wieden unter der Telefonnummer 502 34/04 110 einzuholen (Fragen per E-Mail:
post@b04.magwien.gv.at ).

Allgemeine Informationen:

o Bezirksmuseum Wieden:
http://www.bezirksmuseum.at/wieden/

(Schluss) enz

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Oskar Enzfelder
Tel.: 4000/81 057
enz@m53.magwien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0005