Trunk zu Causa Kampl: Landeshauptmann Haider muss sich umgehend distanzieren!

Imageschaden für Land Kärnten nicht abschätzbar!

Wien (SK) SPÖ-Nationalrätin Melitta Trunk forderte den Kärntner Landeshauptmann Haider auf, sich umgehend und mit deutlichen Worten von den Aussagen des Kärntner Bundesrates Siegfried Kampl zu distanzieren. Immerhin ist der Landtag für die Entsendung der jeweiligen Bundesräte verantwortlich, betonte Trunk, die ebenso eine Distanzierung von Martin Freunschlag, dem Kärntner Landtagspräsidenten, forderte. ****

Abschließend wies die Kärntner SPÖ-Abgeordnete auf den durch derartige Aussagen entstehenden, nicht abschätzbaren Imageschaden für das Bundesland Kärnten hin. "Ich erwarte daher von Haider und Freunschlag eine umgehende Distanzierung", schloss Trunk. (Schluss) ps/mp

Rückfragen & Kontakt:

Pressedienst der SPÖ
Tel.: (++43-1) 53427-275
http://www.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0022