bmvit/FEMtech: Claudia Ambrosch-Draxl zur "Forscherin des Monats" im April

Grazerin verbindet Physik und Mathematik mit Computeranwendungen www.femtech.at

Wien (OTS) - Mit der Initiative "Forscherin des Monats" stellt das Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie (bmvit) Frauen aus der FEMtech Expertinnen-Datenbank vor, die in der technologieorientierten Forschung mit Erfolg tätig sind.

Im April wählte die Jury die Physikerin Claudia AMBROSCH-DRAXL aus. Sie ist außerordentliche Professorin am Institut für Physik der Karl-Franzens-Universität Graz, wo sie eine rund zehnköpfige Arbeitsgruppe für Theoretische und Computerunterstützte Festkörperphysik sowie verschiedene nationale und internationale Forschungsprojekte leitet. Sie ist Ehrendoktorin der Universität Uppsala und Vorsitzende der Arbeitsgruppe Frauen und Physik in der Österreichischen Physikalischen Gesellschaft. Das Arbeitsgebiet von Claudia Ambrosch-Draxl ist die theoretische Festkörperphysik, im Besonderen die Dichtefunktionaltheorie, eine Methode zur parameterfreien Berechnung von Festkörpereigenschaften. Das ausführliche Porträt der Forscherin des Monats finden Sie auf www.femtech.at.

"Die Initiative 'Forscherin des Monats' soll Leistungen von Forscherinnen im Technologiebereich besser sichtbar machen und das Bild der Forschung verändern", erklärt Infrastrukturminister Hubert Gorbach. Die Österreichische Gesellschaft für Umwelt und Technik (ÖGUT) betreut die Expertinnen-Datenbank und die Initiative "Forscherin des Monats".

Eine unabhängige Jury aus hochrangigen Vertretern der Wirtschaft, der Wissenschaft und des Personalmanagements wählt monatlich die jeweilige Forscherin aus der FEMtech Expertinnen-Datenbank aus. Mitglieder der Jury:

  • Dr. Gundi WENTNER, Geschäftsführende Gesellschafterin von Wentner-Havranek/Deloitte
  • Dipl.-Ing. Silvia BUCHINGER, HP Österreich, Personaldirektorin
  • Univ.Prof. Dr. Günther BONN, Stellvertretender Vorsitzender des Rats für Forschung und Technologie
  • Univ.Prof. Dr. GORNIK, Geschäftsführung der Austrian Research Centers GmbH - ARC
  • Mag. Monika KIRCHER-KOHL, Sprecherin des Vorstandes und Finanzvorstand der Infineon Technologies Austria AG
  • Karin BAUER, KarriereStandard
  • Univ.Prof. Dipl.-Ing. Dr. Peter SKALICKY, Rektor der TU Wien, Mitglied des Präsidiums der Rektorenkonferenz

Die Initiative "Forscherin des Monats" geht von FEMtech - Frauen in Forschung und Technologie aus. FEMtech ist ein Förderungsprogramm des bmvit im Rahmen der Initiative fFORTE. fFORTE (Frauen in Forschung und Technologie) ist eine gemeinsame Initiative des Rats für Forschung und Technologieentwicklung, des bm:bwk, des bmvit und des bmwa zur Stärkung von Frauen in Forschung und Technologie.

Weitere Informationen: www.femtech.at

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Christine Lackner
Pressesprecherin
BM für Verkehr, Innovation und Technologie
Tel.: (++43-1) 53 115/2142
christine.lackner@bmvit.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVM0001