Sommercampus 05: Welche Zukunft haben Identitäten?

Wien (OTS) - Internationale Referenten diskutieren beim
Sommercampus 05 Zukunft der österreichischen und europäischen Identität - Politische Akademie der ÖVP setzt innovativen Akzent im Gedankenjahr 2005

Welche Zukunft hat die österreichische Identität - und was macht sie im vereinten Europa aus? Welche Identitäten prägen Wirtschaft und Unternehmen? Was hält die Gesellschaft zusammen? Diesen Fragen gehen beim Sommercampus 05 der Politischen Akademie der ÖVP hochkarätige Referenten aus ganz Europa nach, darunter Europapolitiker Rocco Buttiglione, "Wendephilosoph" Rudolf Burger, Intendant Jürgen Flimm, die CDU-Vordenker Heiner Geißler und Warnfried Dettling, Siemens-General Albert Hochleitner, Star-Autor Cees Nooteboom, Bundeskanzler Wolfgang Schüssel, Wirtschaftsminister Martin Bartenstein und Niederösterreichs Landeshauptmann Erwin Pröll.

Die Tagesschwerpunkt-Themen des einwöchigen Sommercampus:

  • Freitag, 1. Juli 2005: Heimat Österreich. Eine Standortbestimmung. Chancen und Herausforderungen österreichischer Identität im neuen Millennium.
  • Samstag, 2. Juli 2005: Österreich und der Rest der Welt. Identitätsprofile und -positionen im globalen Kontext.
  • Sonntag, 3. Juli 2005: Österreich im Herzen Europas. Werte als Verbindung. Werte als Trennung.
  • Montag, 4. Juli 2005: Identitätsräume. Identitätsempfinden. Wohnorte der österreichischen Seele.
  • Dienstag, 5. Juli 2005: Untrügliche Zeichen von Identität. Logos statt Wappen? Die Aktualität Österreichischer Selbstdarstellung
  • Mittwoch, 6. Juli 2005: Individuelle und organisatorische Identität. Wandel als Kernkompetenz moderner Identitätsbildung.
  • Donnerstag, 7. Juli 2005: Die sinnlichen Freuden der Identität. Gemeinsam diskutieren, essen, genießen.

Veranstaltungen für politische Praktiker

Neben den hochkarätigen Diskussionen im Park der Politischen Akademie bietet der heurige Sommercampus wieder zusätzliche Veranstaltungsschienen für spezielle Zielgruppen und politische Praktiker, darunter Workshops zu den Themen Sozialpolitik, Fundraising, Stadtpolitik und Rhetorik.

In täglich stattfindenden "Culture & Economy-Clubs" bringen den Besucherinnen und Besuchern des Sommercampus Experten die Wirtschafts- und Lebenskultur unserer Nachbarländer im Osten und anderer Hoffnungsmärkte näher. Neben Russland, Bulgarien, Slowenien, Polen, Ungarn, Tschechien, der Slowakei, Serbien-Montenegro und Rumänien gibt es auch exklusive Informationen zum Zukunftsmarkt Indien - die Botschafter der Länder stehen für Ratschläge aus erster Hand zur Verfügung.

Rückfragen & Kontakt:

Tagungsbüro: Silvia Jandrasits
Tel.: 01/ 814 20 Dw 55;
Presse: Angelika Mayrhofer-Battlogg
Tel.: 01/ 814 20 Dw 280.
www.sommercampus.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PAO0001