VP-Gerstbach präsentiert Sicherheitspartnerschaft in Hietzing

Wien (VP-Klub) - Eine Sicherheitspartnerschaft für Hietzing wurde von ÖVP Bezirksvorsteher Heinz Gerstbach mit dem Partner Allianz-Elementar-Versicherungen mit einer ersten Sicherheitskonferenz begründet. "Hietzing braucht eine funktionierende neue Form der Sicherheitspartnerschaft. Ich sehe diese Konferenz als Start für eine fruchtbare Kooperation aller Interessierten für mehr Sicherheit in unserem Hietzing", so Gerstbach. Allianz-Vorstandsmitglied Manfred Baumgartl: "Vorsorge und Sicherheit sind unser Betätigungsfeld. So leisten wir gerne einen aktiven Beitrag zur Aufklärung, Bewusstseinsbildung und Prävention in Sachen Sicherheit. Eine Sicherheitspartnerschaft für Hietzing ist eine vorbildliche Idee, die in Wien Schule machen sollte."

Experten informieren, Hietzinger setzen Maßnahmen

Rechts- und Versicherungsexperten sowie Vertreter der Wiener Polizei versorgten die Konferenzteilnehmer aus Politik, Jugend- und Seniorenorganisationen, Wirtschaft sowie Bildungs- und Sozialeinrichtungen mit sicherheitstechnischen Basisinformationen. In anschließenden Gruppenarbeiten zu den Themenbereichen Kriminalität, Vandalismus, Angsträume und Bewusstmachung von gefährlichen Situationen wurden konkrete Maßnahmen erarbeitet. So werden beispielsweise die Kaufleute im Bezirk verstärkt Nachbarschaftsaktionen organisieren, die potentiellen Tätern schon die Vorbereitung von kriminellen Handlungen erschweren.
Aus allen Arbeitsgruppen haben sich Teilnehmer bereit erklärt, längerfristig neue Projekte auszuarbeiten und persönlich zu unterstützen.

BV Heinz Gerstbach abschließend: "Mit der neuen Sicherheitspartnerschaft, die ich als Koordinator leite, ist ein erster Schritt für mehr Sicherheit in Hietzing gesetzt. Es gibt noch viel zu tun, aber das große Engagement der Bürgerinnen und Bürger für dieses Thema gibt uns Hoffnung, dass viele kriminelle Handlungen in Hietzing in Zukunft verhindert werden können".

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP-Klub der Bundeshauptstadt Wien
Tel.: (++43-1) 4000 / 81 913
Fax: (++43-1) 4000 / 99 819 60
presse@oevp.wien.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPR0001