AVISO - AK/ÖGB-Veranstaltung: Antidiskriminierung im Betrieb - Gleichbehandlung auf dem Prüfstand

Wien (OTS) - Das neue Gleichbehandlungsgesetz verbietet nicht nur Benachteiligungen in der Arbeitswelt, sondern auch die Belästigungen von Angehörigen geschützter Gruppen. Die neuen Verbote stellen ganz neue anforderungen an Unternehmen und Belegschaftsvertreter. Die betriebliche Zusammenarbeit erlangt besondere Wichtigkeit, gilt es doch, Konflikte zu vermeiden und zu lösen.
Im Rahmen dieser Veranstaltung wird auch eine neue Broschüre "Antidiskriminierung am Arbeitsplatz - Ein Ratgeber zum Erkennen und Bekämpfen von Diskriminierung im Betrieb" vorgestellt.

Veranstaltung
"Antidiskriminierung im Betrieb - Gleichbehandlung auf dem Prüfstand"

9.00 Uhr Begrüßung, Renate Lehner, Vizepräsidentin AK Wien, Zentralsekretärin Gewerkschaft Hotel, Gastgewerbe, Persönliche Dienste

9.15 Uhr "Das neue Gleichbehandlungsrecht - "Diversity Management" auf gesetzlicher Ebene?", Martina Thomasberger, AK Wien

9.30 Uhr "Betriebsvereinbarungen als Handlungsalternativen", Walter Gagawczuk, AK Wien

10.00 Uhr "Gestaltungsmöglichkeiten in Kollektivverträgen", Andrea Komar, GPA

10.50 Uhr "Eine Betriebsvereinbarung in der Praxis", Ute Jordan, Gerlinde Tatschl, Jugend am Werk

11.30 Diskussion

Moderation: Roderick Szavai, ÖGB

Mittwoch, 20.4.2005, 9.00 Uhr
Großer Sitzungssaal der
Gewerkschaft Metall-Textil
4, Plößlgasse 15

Wir würden uns freuen, eine Vertreterin, einen Vertreter Ihrer Redaktion bei dieser Veranstaltung begrüßen zu dürfen.

Rückfragen & Kontakt:

Thomas Angerer
AK Wien Kommunikation
tel.: (+43-1) 501 65-2578
thomas.angerer@akwien.at
http://wien.arbeiterkammer.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AKW0003