Kardinal-König-Kunstpreis 2005

Bewerbungen bis 30. Juni möglich

Salzburg/Bregenz (VLK) - Der Kardinal-König-Kunstfonds vergibt zum 100. Geburtstag seines Namensgebers am 3. August 2005 erstmals den Kardinal-König-Kunstpreis. Dieser ist für alle Bereiche der bildenden Kunst ausgeschrieben. Bewerbungen müssen bis Donnerstag, 30. Juni bei der Geschäftsstelle des Fonds eingelangt sein.

Ziel des Kardinal-König-Kunstfonds ist es, Initiativen zur Begegnung und zum Dialog zwischen Kunstschaffenden und der römisch-katholischen Kirche zu fördern. Im Mittelpunkt steht dabei die regelmäßige Verleihung eines Kunstpreises. Dieser ist mit 10.000 Euro dotiert und wird alle zwei Jahre vergeben.

Teilnehmen können Künstlerinnen und Künstler, die in Österreich oder Südtirol ihren Hauptwohnsitz haben und nicht älter als 40 Jahre sind. Bewerben sich mehrere Personen gemeinsam, so darf kein Mitglied der Gruppe diese Altersgrenze überschreiten. Einzureichen sind ein Werk (nur in Reproduktion) und eine Dokumentation des bisherigen Schaffens sowie ein Lebenslauf mit Foto.

Für nähere Informationen: Kardinal-König-Kunstfonds, Ernst-Grein-Straße 14, 5026 Salzburg,
Geschäftsführerin Dr. Antonia Gobiet,
Telefon 0662/65901-563,
E-Mail: office@kardinalkoenig-kunstpreis.at,
Web: www.kardinalkoenig-kunstpreis.at.

Rückfragen & Kontakt:

Landespressestelle Vorarlberg
Tel.: 05574/511-20137
Fax: 05574/511-20190
Hotline: 0664/625 56 68 oder 625 56 67
presse@vorarlberg.at
http://www.vorarlberg.at/presse

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVL0002