Mechel gewinnt Auktion um zusätzlichen Anteil an Izhstal

Izhevsk, Russland (ots/PRNewswire) - Mechel (NYSE: MTL) hat seinen Anteil an Izhstal OAO auf 87,35 % erhöht.

Zuvor hielt Mechel einen Anteil von 62,36 % an Izhstal OAO. Der heutige Anteil in Höhe von 24,99 % wurde für ca. 15,7 Mio. USD erworben und erhöht somit unseren Anteil an Izhstal OAO auf 87,35 %.

"Wir sind sehr erfreut, dass Mechel seinen Anteil an Izhstal auf 87,35 % hat erhöhen können, denn das ermöglicht es uns, die Erwartungen in die Ergebnisse unsere dortigen Verbesserungsstrategien zu konsolidieren. Wir sind bereits dabei, eine Reihe von Projekten umzusetzen, um die Produktion bei Izhstal zu verbessern und die Konkurrenzfähigkeit der Produkte des Unternehmens zu erhöhen. Dies wird letztlich sowohl Mechel und Izhstal als auch der Republik Udmurtien zugute kommen", sagte Vladimir Iorich, Mechels CEO.

Izhstal produziert Walzprodukte und kalibrierte Produkte aus Baustahl, legiertem Baustahl, Werkzeug- und HSS-Stahl, Eisenprodukte wie z.B. Juwelen-Stahl, kaltgewalzte Bänder, kalibrierte Eisenprodukte, Edelstahl-Schweissdraht, geformte Stahlprofile hoher Präzision, kaltgerollte und gewalzte Bänder, gestanzte Bleche und Schmiedstücke. Das Qualitätsmanagementsystem von Izhstal entspricht folgenden internationalen Standards: ISO 9001:2000 und AD WO/TRD 100.

Mechel Steel Group OAO Irina Ostryakova Telefon: +7-095-258-18-28 E-Mail: Irina.Ostryakova@mechel.com

Mechel Steel Group ist eines der führenden russische Unternehmen für Metall- und Bergbau. Das Unternehmen umfasst Produzenten von Stahl, Walzerzeugnissen, Eisenwaren, Kohle, Eisenerzkonzentraten und Nickel. Die Produkte von Mechel Steel Group werden sowohl im Inland als auch international vermarktet.

Diese Presseerklärung kann Prognosen und andere zukunftsweisende Aussagen über zukünftige Ereignisse oder zukünftige Finanzergebnisse der Mechel Steel Group im Sinne der Safe-Harbor-Vorschriften des US-amerikanischen Wertpapiergesetzes "Private Securities Litigation Reform Act" von 1995 enthalten. Wir möchten Sie vorsorglich darauf hinweisen, dass diese Aussagen nur Vorhersagen sind und dass die tatsächlichen Ereignisse oder Ergebnisse hiervon erheblich abweichen können. Wir werden diese Aussagen nicht aktualisieren. Wir verweisen auf die Unterlagen, die Mechel Steel Group von Zeit zu Zeit bei der U.S. Securities and Exchange Commission einreicht, einschliesslich unseres Formulars F-1. Diese Unterlagen enthalten und kennzeichnen wichtige Faktoren, einschliesslich den im Abschnitt mit der Überschrift "Risk Factors" und "Cautionary Note Regarding Forward-Looking Statements" in unserem Formular F-1 aufgeführten Faktoren wie unter Anderem das Erreichen der erwarteten Ziele für Ertragskraft, Wachstum, Kosten und Synergie unserer jüngsten Akquisitionen, die Auswirkungen von wettbewerbsbedingter Preisfestsetzung, die Fähigkeit zur Einholung erforderlicher behördlicher Genehmigungen und Lizenzen, die Auswirkungen von Entwicklungen der russischen Wirtschaft, der politischen und rechtlichen Lage, Volatilität von Aktienmärkten oder dem Kurs unserer Aktien oder ADRs (Zertifikate über die Hinterlegung ausländischer Aktien), Management von Finanzrisiken sowie die Auswirkungen der allgemeinen Geschäfts- und globalen Wirtschaftsbedingungen, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von den in unseren Prognosen und zukunftsweisenden Aussagen enthaltenen Ergebnissen abweichen.

Rückfragen & Kontakt:

Irina Ostryakova von Mechel Steel Group OAO, Tel.: +7-095-258-18-28,
E-Mail: Irina.Ostryakova@mechel.com

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRN0013