Das würdevolle Leben einer alten Katzendame

Köln (OTS) - Jeder, der ein Haustier hat, weiß, wie sehr es einem im Laufe der Zeit ans Herz wächst. Und jeder kann sich wohl vorstellen, dass man sich Sorgen macht, wenn es dem vierbeinigen Liebling nicht gut geht. Tierarzt Dr. Wolf, der jeden Samstag in der Sendung hundkatzemaus bei VOX Fälle aus seiner Praxis zeigt, stellt in der kommenden Sendung eine Katzendame vor, die schon 23 Jahre alt ist. Bei einem Menschen würde dieses Alter über hundert Lebensjahren entsprechen. Die Besitzer der Katze machen sich Sorgen um die alte Katzendame, erzählt Dr. Wolf:

0-Ton: 24 sec. "Die Leute riefen an, die Katze würde sich so komisch benehmen,

würde gegen die Wand laufen, würde die Orientierung verlieren, könnte nicht mehr auf ihren Platz springen und so weiter. Und, ich meine, eine alte Katze ist wie ein alter Mensch. Ein alter Mensch, der geht mit einer Krücke oder einem Stock rum. Eine alte Katze, die Muskulatur verloren hat, das Augenlicht nicht mehr so gut ist, die Orientierung verliert, die kriegen genau wie alte Menschen die selben Krankheiten, die Alterskrankheiten."

Bei seinem Hausbesuch stellt der Tierarzt fest, dass er der Katze nicht helfen kann. Sie hat durch ihr hohes Alter einige Gebrechen, gegen die Dr. Wolf nichts machen kann. Was tut man in solch einem Fall?

0-Ton: 18 sec. "Wenn ich also medizinisch nichts machen kann, dann ist an und für

sich mein Rat, besonders bei so einem alten Tier, dem Tier seine letzten Tage zu gönnen. Sehen, dass es das Leben noch genießen kann, noch etwas Freude, noch etwas Lebensqualität hat. Das
heißt: Streicheleinheiten, zu fressen geben, was es möchte, und so weiter."

Das Leben genießen, das wünscht sich wohl jedes Tier, das alt ist und Herrchen und Frauchen viele lange Jahre eine Freude war. Etwas anderes ist es allerdings, wenn das Tier sich quält:

0-Ton: 20 sec. "Aber das ist eine Entscheidung, die muss der Besitzer selber

treffen. Wenn er sagt, die Katze frisst nicht mehr, sie verkriecht sich unter dem Schrank, sie kann nicht mehr, sie fällt um, oder sie dreht sich nur noch im Kreis, dann lässt man so ein Tier nicht langsam einfach sterben, sondern erlöst so ein Tier. Und das kann man Gott sei Dank heute machen, man gibt eine Narkose, die man überdosiert, und dann schlafen die Tiere hinüber."

Wer mehr über die alte Katzendame erfahren möchte, sollte am Samstag um 18.30 Uhr die Sendung hundkatzemaus bei VOX einschalten oder die Wiederholung am Sonntag um 12.45 Uhr sehen. Dort gibt es neben der Katze noch jede Menge quicklebendige und putzmuntere Haustiere zu sehen, zu denen Dr. Wolf interessante Geschichten erzählt und viele Tipps gibt.

ACHTUNG REDAKTIONEN

Die O-Töne sind honorarfrei zur Verwendung. Wir bitten jedoch um einen Hinweis, wie Sie den Beitrag eingesetzt haben an desk@newsaktuell.de.

Originaltext: VOX

Audio(s) zu dieser Meldung finden Sie im AOM/Original Audio Service, sowie im OTS Audioarchiv unter http://audio.ots.at

Rückfragen & Kontakt:

VOX
Chantal Guerrero
Tel.: 0049(0)221 / 9534-6210

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAA0001