Konecny empört über frauenfeindlichen Lopatka-Untergriff

Sofortige Entschuldigung eingefordert - Zeichen höchster Nervösität

Wien (SK) Mit Empörung reagierte der Vorsitzende der SPÖ-Bundesratsfraktion, Albrecht K. Konecny, Freitag gegenüber dem SPÖ-Pressedienst auf die "ungeheuerlichen, frauenfeindlichen Aussagen von ÖVP-Generalsekretär Lopatka". Es handle sich um "einen Griff in Lopatkas Giftkiste, der über das gewohnt unerträgliche Maß noch weit hinausgeht", so Konecny. Eine "sofortige Entschuldigung bei Bundesrätin Adelheid Ebner" sei das Mindeste, was von Lopatka zu erwarten sei. Der ÖVP-Abgeordnete hatte in einer Aussendung Anspielungen auf eine Beziehung zwischen FPÖ-Bundesrat Gudenus und Ebner 'über den politischen Bereich hinaus' gemacht. Konecny ergänzte gegenüber dem SPÖ-Pressedienst, dass sich Bundesrätin Ebner "tief betroffen von den Aussagen Lopatkas" gezeigt habe. Die in der ÖVP-Zentrale herrschende Nervösität sei verständlich, dürfe aber nicht dazu führen, "Grenzen des Anstands in dieser Form zu überschreiten", unterstrich Konecny. ****

Die "sexistische Attacke" Lopatkas in Richtung Ebner sei nur die Spitze des Eisbergs, so Konecny: kein kritisches Wort etwa von NR-Präsident Khol oder VP-Klubchef Molterer zum gestrigen Verhalten der ÖVP-Bundesrätin Gansterer. Die ÖVP versuche "krampfhaft eine Situation zu retten, die nicht mehr zu retten" sei. Demokratische Spielregeln seien da für die ÖVP "offensichtlich nur störendes Beiwerk".

Der SPÖ-Bundesrat ergänzte, dass FPÖ-Abgeordneter Gudenus "die Motive für sein gestriges Abstimmungsverhalten im Bundesrat klar dargelegt hat", nämlich ein Regierungsamt für seine Fraktion zu erwirken. Lopatka sei dringend angeraten, "sich mit seiner Bundesrätin Michaela Gansterer zu beschäftigen, die Gudenus gestern Abend physisch attackiert hat, um sein Abstimmungsverhalten zu manipulieren. Das ist ein einmaliger demokratiefeindlicher Akt in der Geschichte der Zweiten Republik", so Konecny abschließend. (Schluss) wf/mm

Rückfragen & Kontakt:

Pressedienst der SPÖ
Tel.: (++43-1) 53427-275
http://www.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0013