Neu: AKNÖ fördert Facharbeiten zum Thema "Arbeitnehmer"

Ausgewählte Arbeiten werden zum Preis von 100 Euro angekauft

Wien (AKNÖ) - Einen besonderen Ansporn für Maturanten bietet die NÖ Arbeiterkammer heuer erstmals mit ihrem neuen Förderungskonzept für Fachbereichsarbeiten: Alle positiv bewerteten Arbeiten, die den Interessen der Arbeitnehmer gewidmet sind, können bei der AKNÖ zur Förderung eingereicht werden. Für förderungswürdig befundene Arbeiten werden zum Preis von 100 Euro angekauft.

Förderungswürdig sind Fachbereichsarbeiten, die sich mit den sozialen, wirtschaftlichen, beruflichen oder kulturellen Interessen der Arbeitnehmer befassen. Maßgeblich ist überdies ein Niederösterreich-Bezug. Dieser ist entweder gegeben, wenn der Antragsteller / die Antragstellerin in Niederösterreich wohnt oder arbeitet oder die Schule, an der maturiert wird, sich in Niederösterreich befindet. Auch wenn das Thema der Fachbereichsarbeit einen ausschließlichen oder zumindest überwiegenden Niederösterreich-Bezug aufweist, gilt dies als Teilnahmekriterium. Josef Staudinger freut sich über das neue Förderungskonzept: "Das bedeutet eine weitere Sensibilisierung für die Interessen der Arbeitnehmer und Arbeitnehmerinnen in Niederösterreich!"

Einreichfrist 30. Juli

Es können alle Arbeiten eingereicht werden, die im Ausschreibungsstudienjahr fertiggestellt und als Maturaarbeit positiv bewertet worden sind. Teilnahmeberechtigt sind alle Schülerinnen und Schüler an österreichischen Allgemein- und Berufsbildenden Höheren Schulen. Einreichfrist ist der 30. Juli des laufenden Schuljahres. Bis dahin müssen die Arbeiten samt einer Kopie über deren positive Bewertung entweder in elektronischer oder Papierform der NÖ Arbeiterkammer übermittelt werden. Auch ein formloses Ansuchen um Förderung samt Bankverbindung und ein Lebenslauf des Bewerbers ist erforderlich. Sofern sie den Kriterien der AKNÖ entsprechen, werden die Fachbereichsarbeiten zum Preis von 100 Euro angekauft. Verfasser und Schule der prämierten Arbeiten werden auf der Homepage der NÖ Arbeiterkammer präsentiert.

Nähere Informationen gibt es im Internet auf http://noe.arbeiterkammer.at oder in der Abteilung für Lehrausbildung, Bildung und Kultur der NÖ Arbeiterkammer: Dr. Inge Schwammel: 01 58883-1874

Rückfragen & Kontakt:

AKNÖ Öffentlichkeitsarbeit
Tel.: (01) 58883-1252
presse@aknoe.at
http://noe.arbeiterkammer.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AKN0001