"Personal- und Organisationsentwicklung" in Schloss Hofen

Uni-Lehrgang startet im September

Bregenz/Lochau (VLK) - Kommende Woche steht bei zwei
Veranstaltungen im Zentrum für Wissenschaft und Weiterbildung Schloss Hofen das Thema "Personal- und Organisationsentwicklung" im Mittelpunkt.

Am Dienstag, 19. April ab 18.30 Uhr steht das Forum für "Personal-und Organisationsentwicklung" ganz im Zeichen der Präsentation ausgewählter Praxisprojekte. Teilnehmerinnen und Teilnehmer des gleichnamigen Universitätslehrgangs stellen Arbeiten mit folgenden Themen vor: Mitarbeitergespräche in Schulen, Bildungscontrolling, Work.life.balance und Wissensmanagement-System. Das Forum ist eine Plattform zum Erfahrungsaustausch für alle in der Personal- und Organisationsentwicklung Tätigen.

Im September 2005 startet ein neuer Durchgang des Uni-Lehrgangs für "Personal- und Organisationsentwicklung". Am Mittwoch, 20. April 2005, 18.00 Uhr erhalten Interessierte in Schloss Hofen Informationen zu diesem Programm.

Ziel des Lehrgangs ist die Verknüpfung des theoretischen Wissens mit eigenen Erfahrungen und die Umsetzung der Lehrinhalte in die eigene Praxis. Die Wissensvermittlung erfolgt durch die verschiedensten Lernformen wie Selbsterfahrung, Lernpartnerschaften, Peer-Group-Supervision, Aufstellungsabeit und insbesondere durch die intelligente Lernarchitektur.

Angesprochen sind Führungskräfte sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus der Personal- und Organisationsentwicklung. Die Konzeption des Lehrgangs ermöglicht es, sich berufsbegleitend und damit in einem idealen Wechselspiel zwischen wissenschaftlicher Theorie und betrieblicher Praxis zu qualifizieren.

Absolventinnen und Absolventen erhalten ein Abschlusszeugnis der Universität Innsbruck, zudem wird ihnen die Bezeichnung "Akademische(r) Personal- und Organisationsentwickler(in)" verliehen.

Für beide Veranstaltungen sind Anmeldungen per E-Mail an info@schlosshofen.at bzw. telefonisch an 05574/4930-143 erbeten. Detaillierte Informationen gibt es auch auf www.schlosshofen.at.

Rückfragen & Kontakt:

Landespressestelle Vorarlberg
Tel.: 05574/511-20137
Fax: 05574/511-20190
Hotline: 0664/625 56 68 oder 625 56 67
presse@vorarlberg.at
http://www.vorarlberg.at/presse

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVL0003