AVISO: PK zum Thema "Notstand in der mobilen Pflege?"

FGV präsentiert neue Studie des Ludwig Boltzmann Instituts

Wien (FGV/ÖGB) - Im Auftrag der Fachgruppenvereinigung für Gesundheitsberufe im ÖGB (FGV) haben ExpertInnen des Ludwig Boltzmann Instituts für Medizin- und Gesundheitssoziologie eine Studie zum Thema "Notstand in der mobilen Pflege?" erstellt. Die Ergebnisse werden am 20. April präsentiert. VertreterInnen der Medien sind herzlich eingeladen.++++

Steigendem Bedarf an mobilem Pflegepersonal stehen zu wenig gut ausgebildete Arbeitskräfte gegenüber. Gleichzeitig boomen sogenannte Pooldienste in der mobilen Pflege, immer mehr Beschäftigte müssen ihre Tätigkeit im halblegalen Bereich ausüben. Die neue Studie im Auftrag der FGV zeigt die akuten Probleme der mobilen Pflege auf, steuert aber auch Lösungsansätze bei.

Ort: ÖGB, Wipplinger Straße 35, Lehrsaal 1
Zeit: Mittwoch, 20. April 2005

ÖGB, 15. April
2005
Nr. 213

Rückfragen & Kontakt:

FGV
(01) 313 16 - 83 616
Informationen im Internet: www.gdg.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NGB0001