"Tiroler Tageszeitung" Kommentar: "Wirte-Kasse klingelt" (Von Frank Staud)

Ausgabe vom 15. 4. 2005

Innsbruck (OTS) - Tirols Tourismus ist eine der tragenden Säulen der Wirtschaft. Die Leistung der Tiroler Wirte und aller ihrer Mitarbeiter vom Kartoffelschäler bis zum Hoteldirektor ist gar nicht hoch genug einzuschätzen.

Als Tourismusweltmeister hat sich Tirol weltweit einen hervorragenden Ruf erarbeitet. 24,6 Millionen Nächtigungen verbuchte unser Land allein im letzten Winter. Heuer werden es ebenfalls über 24 Millionen Nächtigungen sein. Ein neuer Rekord scheint möglich, hängt von der Gästezahl zu Ostern ab.

Ein Rekord ist kein Muss. Denn in Wahrheit geht es nicht nur darum, möglichst viele Gäste nach Tirol zu karren und alle Betten um jeden Preis zu füllen. Viel entscheidender ist die Frage, wie viel Geld die Touristen im Land lassen und was letztendlich den Unternehmern im Börsel bleibt.

Bisher wurde in Tirol oft darüber gejammert, dass die Gästezahl sehr hoch ist, die Umsätze samt Nebenausgaben aber zu wünschen übrig lassen. Umso erfreulicher die Ansage des obersten Vertreters der Touristiker, Hans Schenner. Er geht davon aus, dass die Umsätze heuer insgesamt um vier Prozent zunehmen. Tirol kommt auf rund vier Milliarden Euro.

Auch wenn mehr Umsatz nicht gleichzeitig mehr Gewinn bedeutet, ist davon auszugehen, dass den Wirten mehr im Börsel bleibt. Schließlich ist das Gastgewerbe nach wie vor eine jener Branchen, wo Schwarzgeld kein Fremdwort ist.

Der heimische Konsument ist mit Sicherheit stolz auf Angebot und Leistung der Tiroler Gastronomen. Trotzdem entsteht oft der Eindruck, dass der Tiroler Kunde für die vielen ausländischen Gäste büßen muss. Denn das Preisniveau ist für Normalverdiener kaum verträglich. Wer mit Familie einkehrt, fühlt sich oft geschröpft. Eine Idee wäre, ein Essen auf der Karte zum Einheimischen-Tarif anzubieten. Ein Schnitzel um 5 Euro würde die Wirte nicht umbringen und die Tiroler freuen.

Rückfragen & Kontakt:

Tiroler Tageszeitung, Chefredaktion
Tel.: 05 04 03 DW 601

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PTT0001