AK-Untersuchungsergebnisse betreffend REGIO-Kaffee falsch

Genannte REGIO-Kaffeemischungen enthalten zu 100 Prozent Arabica-Kaffee

Salzburg (OTS) - Die Untersuchungsergebnisse der Arbeiterkammer
Wien über Arabica- und Hochland-Kaffee, die heute veröffentlicht wurden, sind für SPAR unverständlich. Anhand der Produktionsaufzeichnungen in der SPAR-eigenen Kaffeerösterei REGIO in Marchtrenk (OÖ) kann nachgewiesen werden, dass sowohl die Sorte REGIO Gold Bohne als auch die Sorte REGIO Der Beste Milde Auslese zu 100 Prozent Arabica-Kaffeebohnen enthalten.

Noch eindeutiger stellt sich für SPAR die Situation beim fair gehandelten REGIO Bio-Kaffee dar. Bei dieser Mischung werden nur beste Arabica Proveniencen verarbeitet. Außerdem erfolgt eine strenge Kontrolle durch die Bio-Austria. Der Kaffeeproduktionsbetrieb REGIO lässt darüber hinaus sämtliche Produkte regelmäßig von der Lebensmittel-Versuchsanstalt betreffend Kennzeichnung überprüfen. Auch auf diesen Prüfzeugnissen ist ersichtlich, dass die Kennzeichnungsangaben mit dem Inhalt übereinstimmen.

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Nicole Berkmann
Leiterin Konzerninformation und Öffentlichkeitsarbeit
SPAR Österreichische Warenhandels-AG
Europastr. 3, 5020 Salzburg
Tel. 0662 / 4470 - 22300
Nicole.Berkmann@spar.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0007