Maier: Forderungen des Jugendkongresses im NÖ Landtag behandelt

Jugendkongress ist hervorragendes Forum für die Anliegen der Jugendlichen

St. Pölten (NÖI) - Über 250 Jugendliche aus ganz Niederösterreich haben im vergangenen Dezember die Gelegenheit genutzt, im NÖ Landtag über verschiedenste Themenbereiche zu diskutieren. Im Rahmen des Generalthemas "Jugend und Werte" wurde in vier Arbeitskreisen ein Forderungskatalog erarbeitet. In der heutigen Sitzung des NÖ Landtages wurden die Forderungen der Jugendlichen von den Abgeordneten behandelt, berichtet der Jugendsprecher der Volkspartei Niederösterreich, LAbg. Jürgen Maier.

Die Forderungen der Jugendlichen betreffen beispielsweise die verstärkte Förderung des ehrenamtlichen Engagements, den arbeitsfreien Sonntag, die Qualität der Lehrausbildung oder den Ausgleich der Lebensverdienstkurve. Bereits im Vorfeld der Landtagssitzung haben sich die Abgeordneten in den Ausschüssen intensiv mit diesen Forderungen auseinandergesetzt. Dabei hat sich gezeigt, dass ein großer Teil der Wünsche der Jugendlichen von den zuständigen Stellen und Einrichtungen des Landes abgedeckt werden kann, etwa durch die TOPZ Jugendinfo, das NÖ Jugendreferat oder den NÖ Landesschulrat. Eine Reihe der Forderungen der Jugendlichen, etwa jene zum Zivildienst, werden von der Landesregierung an den Bund weitergeleitet, informiert Maier.

Der Jugendkongress, der bereits zum sechsten Mal stattgefunden hat, ist ein hervorragendes Forum für die Anliegen der Jugendlichen. Hier können die Jugendlichen ihre Vorstellungen einbringen und haben gleichzeitig die Gewissheit, dass sie damit auch Gehör finden, so Maier.

Rückfragen & Kontakt:

VP Niederösterreich
Presse
Tel.: 02742/9020 - 140
http://www.vpnoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV0004