Mikl-Leitner: Richtlinien für EDV - Ausstattung an Schulen und Kindergärten beschlossen

Jeder Euro für unsere Kinder ist ein gut investierter Euro

St. Pölten (NÖI) - Das Kuratorium des NÖ Schul- und Kindergartenfonds hat heute die Änderung der Förderrichtlinien beschlossen, wonach nun auch der Ankauf von EDV Anlagen (Hard- und Software) für Niederösterreichs Schulen und Kindergärten gefördert wird, erklärt Familienlandesrätin Mag. Johanna Mikl-Leitner.

Wie Lesen, Schreiben und Rechnen gehören heutzutage auch EDV-Kenntnisse zu einer guten Ausbildung. Das Land NÖ unterstützt daher die Anschaffung topmoderner und hochqualitativer EDV-Ausstattung.
Mit dieser Unterstützung wollen wir Quote und Qualität der EDV-Austattung an unseren Schulen und Kindergärten im Interesse unserer Kinder weiter erhöhen, so Mikl-Leitner.

Damit diese Qualität auch gewährleistet wird, ist eine Förderung nur bei jährlichen Mindestanschaffungen möglich. Diese beträgt bei allgemein bildenden Pflichtschulen mit 1 Klasse bzw. bei Kindergärten Euro 2 500.-, bei allgemein bildenden Pflichtschulen mit 2 und 3 Klassen Euro 5 000.- und bei allgemein bildenden Pflichtschulen ab 4 Klassen Euro 10 000.-, so Mikl-Leitner.

Weiters wurde heute der Geschäftsbericht des Fonds für das Jahr 2004 beschlossen. Dieser sagt aus, dass im Geschäftsjahr 2004 der NÖ Schul- und Kindergartenfonds ein Gesamtbauvolumen in Höhe von 97,1 Millionen Euro anerkannt hat. Dabei sind Beihilfen von 19,5 Millionen Euro und Zinsenzuschüsse zu Darlehen von 36,1 Millionen Euro zugesagt worden.

In der heutigen Sitzung des NÖ Schul- und Kindergartenfonds wurden für 31 neue Bauvorhaben sowie 101 weitere Vorhaben von Instandsetzungen und Einrichtungen an Schulen und Kindergärten Beihilfen von 3,6 Millionen Euro beschlossen.

Mit diesen Beihilfen wird ein Bauvolumen an Schulen und Kindergärten in Niederösterreich von rund 18 Millionen Euro ausgelöst. Damit können unsere Gemeinden als Schul- und Kindergartenerhalter alle vorgesehenen notwendigen Baumaßnahmen wie geplant durchführen, betont Mikl-Leitner.

Der NÖ Schul- und Kindergartenfonds stellt mit dieser Beschlussfassung einmal mehr die gute Zusammenarbeit bei der Erfüllung des Bildungsauftrages zwischen dem Land NÖ und den Gemeinden unter Beweis, zusätzlich werden mit diesen Beihilfen maßgebliche Impulse für die Wirtschaft in allen NÖ Regionen gesetzt.

"Jeder Euro den wir in unsere Familien und Kinder investieren, kommt mehrfach zurück, denn dort wo familien- und kinderfreundliche Infrastruktur gegeben ist, werden sich auch junge Menschen dazu entscheiden, "Ja" zu Kindern zu sagen", so die Familienlandesrätin.

Rückfragen & Kontakt:

VP Niederösterreich
Presse
Tel.: 02742/9020 - 140
http://www.vpnoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV0003