PRÖLL: EU-PRÄSIDENTSCHAFT 2006 SOLL "GRÜNE" PRÄSIDENTSCHAFT WERDEN

Lebensministerium präsentiert "Leitfaden zur umweltgerechten Organisation von Veranstaltungen"

Wien (OTS) - Während Österreichs EU-Vorsitz in der ersten Jahreshälfte 2006 werden in Österreich zahlreiche internationale Veranstaltungen durchgeführt werden. Damit diese nach ökologischen Kriterien organisiert werden, hat Landwirtschafts- und Umweltminister Josef Pröll die Initiative "Greening the presidency" ins Leben gerufen. "Ich möchte mit dieser Initiative ein Zeichen setzen und auch die anderen Ministerien motivieren, dass sie ihre Veranstaltungen und informellen Ministerräte nach ökologischen und nachhaltigen Kriterien organisieren", so Minister Pröll. Das Lebensministerium hat daher einen Leitfaden erstellt, der diese Woche den anderen Ministerien präsentiert wurde. ****

Spätestens seit dem Weltgipfel von Johannesburg im Jahr 2002 hat sich die umweltgerechte Ausrichtung politischer Konferenzen und multilateraler Veranstaltungen als internationaler Standard etabliert."Während der EU-Präsidentschaft wird Österreich auch daran gemessen werden, inwieweit seine Konferenzen und Veranstaltungen dieser internationalen Praxis entsprechen", so Pröll weiter. Als Planungshilfe für die Expertentreffen und Informellen Räte hat das Lebensministerium daher einen Leitfaden für umweltgerechte Veranstaltungen erarbeitet. Die Ministerkolleginnen und -kollegen, denen der Leitfaden von Bundesminister Pröll bereits übermittelt wurde, begrüßen die Initiative des Lebensministeriums als positiven Impuls für die kommende EU-Präsidentschaft.

Die Informellen Ministerräte werden als größte Veranstaltungen, die 2006 in Österreich stattfinden werden, besonders im Blickpunkt stehen: "Hier können wir als Österreich am besten zeigen, wie umweltgerecht und nachhaltig eine Veranstaltung organisiert werden kann. Mein Ressort wird mit dem informellen Agrarministerrat in Krems und dem informellen Umweltministerrat in Eisenstadt mit gutem Beispiel vorangehen", so Pröll.

Der Leitfaden zur umweltgerechten Organisation von Veranstaltungen enthält konkrete Empfehlungen und praktische Anleitungen zu verschiedenen Einsatzbereichen. Die Kriterien sollen den mit der Organisation betrauten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern aller Ressorts als Anleitung dienen, um das Ziel "Greening the Presidency - Greening Events" umzusetzen. Dabei geht es um Fragen wie die Anreise der TeilnehmerInnen und die Mobilität während der Events, die Verpflegung (unter anderem mit biologischen oder Fair trade Produkten), die Unterbringung (z.B. in Umweltzeichen-Betrieben), um das Abfallmanagement und die umweltgerechte Beschaffung von Gastgeschenken.

Die Initiative Österreichs "Greening Events" hat auf EU-Ebene bereits Vorbildwirkung: Finnland, das nach Österreich im zweiten Halbjahr 2006 die EU-Präsidentschaft übernehmen wird, zeigt sich sehr an einer länderübergreifenden Kooperation interessiert.

Der Leitfaden ist übrigens nicht nur auf EU-Präsidentschaftsveranstaltungen zugeschnitten, sondern kann von Unternehmen und Institutionen für jede Veranstaltung herangezogen werden. Er steht auf der Homepage www.lebensministerium.at als Download unter Publikationen zur Verfügung.

(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Lebensministerium
Pressestelle
Tel.: (++43-1) 71100 DW 6703, DW 6823

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MLA0003