ÖH: Sofort Neuwahlen!

Weg mit Schwarz-Blau-Orange!

Wien (OTS) - Das schwarz-blau-orange, wackelige Karussell verliert täglich mehr Schrauben und dreht sich zunehmend schneller. "Dieses tagtägliche ‚dahinwurschteln' muss ein Ende haben", erklärt Barbara Wittinger aus dem Vorsitzteam der ÖH (Österreichische HochschülerInnenschaft).

"Wir werden Schwarz-Blau-Orange daran hindern, nach einigen Farbenänderungen zur Tagesordnung überzugehen. Wir werden keine Ruhe geben, bis diese Regierung durch Neuwahlen abgesetzt wird. Wenn Bundeskanzler Schüssel denkt, er arbeitet im Sinne der Bevölkerung, dann soll er sich den WählerInnen stellen!", so Wittinger.

"Wir wollen eine Bewegung initiieren, die sich vehement für Neuwahlen ausspricht. Dies soll in einer Fülle von Aktionen ihren Ausdruck finden und nicht zuletzt auf die unsoziale Politik der schwarz-blau-orangen Regierung aufmerksam machen. Diese Farbenspielerei muss sofort ein Ende finden", betont Patrice Fuchs aus dem Vorsitzteam der ÖH.

"Als ersten Schritt wollen wir an die positive Tradition der Donnerstags-Demonstrationen anknüpfen und rufen daher alle GegnerInnen von Schwarz-Blau-Orange auf, sich am DONNERSTAG, den 21.4.2005 um 18 Uhr am Ballhausplatz zu treffen, um ihren Protest Ausdruck zu verleihen", so Fuchs abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Österreichische HochschülerInnenschaft (ÖH)
Andrea Puslednik, Pressesprecherin
Tel.: 01/310-88-80/59, Mobil: 0676 888 52 211
andrea.puslednik@oeh.ac.at
http://www.oeh.ac.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NHO0001