Innovationen im Brennpunkt

Kurzlehrgang FoKuS Innovation im Techno-Z

Salzburg (OTS) - Am 14. April startet der Kurzlehrgang FoKuS Innovation der Salzburger Industriellenvereinigung im Techno-Z. Dabei werden die Grundlagen eines wirksamen Innovationsmanagements und das Wissen um die notwendigen Erfolgsfaktoren kompakt vermittelt. Der Lehrgang findet in zwei dreitägigen Blöcken von 14. - 16. und 28. -30. April 2005 statt.

Innovation als Kernkompetenz erfolgreicher Unternehmen

"Innovation zählt zu den Kernkompetenzen erfolgreicher Unternehmen und wird in unseren 200 Betrieben groß geschrieben", meint Mag. Werner Pfeiffenberger, Geschäftsführer des Techno-Z. "Deshalb ist es für uns eine Selbstverständlichkeit, diesen innovativen Lehrgang der Salzburger Industriellenvereinigung als Kooperationspartner zu unterstützen."

Konkrete Fallbeispiele und Kamingespräche

Ziel des Lehrgangs ist es, anhand von konkreten Fallbeispielen den gesamten Innovationsprozess in Unternehmen zu erarbeiten: von der Umfeld- und Unternehmensanalyse über die Ideengenerierung anhand von Kreativitätstechniken, der Bewertung und Auswahl, der Entwicklung und Produktionsüberleitung bis zur Markteinführung und Betreuung. Die Teilnehmer werden in den einzelnen Phasen des Innovationsverlaufs von einem Moderator und verschiedenen Experten begleitet. Darüber hinaus berichten innovative Salzburger Unternehmer in Kamingesprächen über ihre Innovationsstrategien.

Förderprojekt von EU und Land Salzburg

FoKuS Innovation wird von der Industriellenvereinigung Salzburg in Kooperation mit dem Techno-Z, dem Innovationsservice, der Fachhochschule Salzburg, Salzburg Research, Profactor und next level consulting durchgeführt. Land Salzburg und die EU fördern das Projekt im Rahmen des EFRE-Programms für innovative Maßnahmen.

Techno-Z: Your best connection to the future

Das Techno-Z ist der Topstandort für innovative Unternehmen in Salzburg. In den insgesamt sieben Technologiezentren in Bischofshofen-Mitterberghütten, Mariapfarr, Uttendorf, Zell am See, Pfarrwerfen, Saalfelden und Salzburg sind an die 200 Betriebe mit insgesamt 1.000 Beschäftigten angesiedelt. Mehr Informationen über die Angebote des Techno-Z und freie Mietflächen gibt es im Internet unter www.techno-z.at.

Bild(er) zu dieser Meldung finden Sie im AOM/Original Bild Service, sowie im OTS Bildarchiv unter http://bild.ots.at

Rückfragen & Kontakt:

Dr. Gabriella Schranz
Tel.: 0662 454888-146
E-Mail: gabriella.schranz@techno-z.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | WEB0001