3. und 4. Platz für Österreich beim Int. Wettbewerb der Fleischerjugend

Ausgezeichnete Ergebnisse für heimische Nachwuchsfleischer beim Leistungswettbewerb in Linz

Wien (PWK269) - Der diesjährige internationale 33. Leistungswettbewerb der Fleischerjugend, der vom 10.-12. April 2005 unter der Beteiligung von Kandidaten aus Dänemark, Deutschland, Frankreich, Luxemburg, Norwegen, Schweiz und Österreich stattfand, endete mit einem besonders für das Veranstalterland sehr erfreulichen Ergebnis. Der aus Oberösterreich stammende Florian Forster konnte durch seine konstanten Leistungen in den fünf Wettbewerbsdisziplinen den 3. Platz in der Gesamtwertung erringen. Der 1. und 2. Platz und damit auch die Nationenwertung errangen die beiden Jungfleischer Wolf-Dietrich Piehler und Domenic Ehret aus Deutschland. Damit hat der Wanderpokal, der an das beste Team geht, bis zum nächsten Wettbewerb der Fleischerjugend seine vorläufige Heimat in Deutschland gefunden.

Der ebenfalls aus Oberösterreich stammende Florian Burger konnte in der Disziplin "Hauptgericht mit Poularde" den 1. Platz erringen. Durch diese hervorragende Leistung holte er den 4. Platz in der Gesamtwertung und sicherte Österreich somit den 2. Platz in der Nationenwertung hinter Deutschland. Die Berufsschule Linz 10 mit Direktor Rudolf Ramsebner und seinem sehr engagierten Kollegium, allen voran Matthäus Segner und Franz Mayer haben ideale Voraussetzungen für diesen Wett-bewerb ermöglicht.

Diese im Zeichen der Jugend stehende Veranstaltung, die für die Zukunft des Flei-schergewerbes große Bedeutung hat, umfasst fünf Aufgabenstellungen für die Teil-nehmer: "Ausbeinen und Grobzerlegen eines Rinderviertels", "Feinzerlegen eines Rinderviertels", "Barbecuespezialitäten", "3 Tagesplatten mit küchen- und/oder pfannenfertige Gerichten" und dem Kürbewerb "Hauptgericht mit Poularde".

Die Siegerehrung leiteten Bundesinnungsmeister Franz Laus und Siegfried Zehetner, Landesinnungsmeister Oberösterreichs und Vorsitzender der Jury, der auch für den gelungenen Ablauf des Wettbewerbs verantwortlich zeichnete. Die Siegerehrung und der oberösterreichische Galaabend im WIFI Linz wurden durch die Anwesenheit zahlreicher Ehrengäste ausgezeichnet, allen voran der Wirtschaftslandesrat Oberös-terreichs, Bürgermeister Viktor Sigl und der Vizepräsident der Wirtschaftskammer OÖ, Hermann Haslauer.

Bilder zum Wettbewerb sowie die Endwertung finden sie unter wko.at (us)

Rückfragen & Kontakt:

Wirtschaftskammer Österreich
Bundesinnung der Fleischer
Irene Glaninger
Tel.: (++43) 0590 900-3651
koordinationsbuero.fleischwirtschaft@wko.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PWK0005