Lopatka: Keine Überraschungen im SPÖ-Kompetenzteam Sicherheit

Spitze der SPÖ wird immer breiter, aber deswegen nicht kompetenter.

Wien, 13. April 2005 (ÖVP-PK) "Wenig überrascht" zeigte sich ÖVP-Generalsekretär Abg.z.NR Dr. Reinhold Lopatka heute, Mittwoch, angesichts der Präsentation des neuen SPÖ-Kompetenzteams, diesmal im Bereich Sicherheit. SPÖ-Chef Alfred Gusenbauer habe weder mit Personen überraschen können, noch sei inhaltlich Neues geboten worden, sagte der ÖVP-Generalsekretär ****

"Im Gegenteil haben wir heute die gleichen Stehsätze vernommen, die die SPÖ schon seit Monaten trommelt", sagte Lopatka und zeigte sich amüsiert über die Tatsache, dass Gusenbauer selbst die genaue Zahl der Mitglieder im Kompetenzteam Sicherheit nicht nennen habe können. "100, 200 oder mehr, das fällt angesichts des Heeres an Kompetenzteam-Mitgliedern - von Ambrozy bis Wurm - in den Reihen
der SPÖ ja auch wirklich nicht mehr ins Gewicht."

Allerdings, so der ÖVP-Generalsekretär abschließend, "gebe ich die Hoffnung nicht auf, dass auch die SPÖ-Führung langsam zu der Einsicht gelangt, dass auch noch so viele Kompetenzteam-Mitglieder das Fehlen schlüssiger und zukunftsweisender Konzepte nicht ersetzen können".

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP Bundespartei, Abteilung Presse und Medien
Tel.:(01) 401 26-420; Internet: http://www.oevp.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPK0004