Hofmann zu ORF-Mittagsjournal

Wien, 2005-04-13 (fpd) - Der freiheitliche Abgeordnete Max Hofmann betonte heute hinsichtlich der mißverständlichen Berichterstattung des ORF-Mittagsjournals, er werde alles dazu beitragen, daß es nicht zu einer Spaltung im Freiheitlichen Parlamentsklub komme. ****

"Eine Spaltung kommt für mich nicht in Frage. Das macht doch keinen Sinn", so Hofmann. Es gebe ein gemeinsames Regierungsübereinkommen der FPÖ mit der ÖVP, das alle mitgetragen hätten und auch in Zukunft mittragen würden.

Wie Hofmann erklärte, sei er gewählter Bezirksparteiobmann von Vöcklabruck. Seine Aussage, er werde seine Parteifreunde nicht im Stich lassen, habe er in diesem Zusammenhang getätigt. (Schluß)

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitliches Pressereferat

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFC0002