Sparkassen: Haftungsverbund und Basel II-Ratingansatz der Sparkassengruppe erfüllen Zielvorgaben der neuen FMA-Standards

Ikrath: "Nicht der Weg, sondern das Ziel ist ausschlaggebend"

Wien (OTS) - "Der Haftungsverbund und der IRB-Ansatz der
Sparkassen für Basel II sind kompatibel mit den Empfehlungen der FMA und erfüllen deren Zielvorgaben" stellte Michael Ikrath, Generalsekretär des Österreichischen Sparkassenverbandes, in einer ersten Stellungnahme zu den heute von der Finanzmarktaufsicht (FMA) veröffentlichten neuen Mindeststandards für das Kreditgeschäft fest.

Ungeachtet der grundsätzlichen Bedenken gegen das Erfordernis einer solchen Empfehlung konnte in den Gesprächen mit der FMA deutlich herausgearbeitet werden, dass es das gemeinsame Ziel ist, nicht nur das Risikomanagement der Kreditinstitute weiter zu verbessern, sondern auch auf die unterschiedlichen Größenordnungen und Risikoprofile der Sparkassen (Grundsatz der Verhältnismäßigkeit) Rücksicht zu nehmen.

Weiters wurde Übereinstimmung darüber erzielt, dass es der FMA nicht um eine starre Anwendung der einzelnen Punkte der Empfehlung geht, sondern dass bei der Umsetzung auch andere, gleichwertige Wege (Alternative Procedures) zur Zielerreichung möglich sind.

Dem Sparkassenverband liegt eine Bestätigung seitens der FMA vor, dass der interne Rating-Ansatz der Sparkassengruppe für Basel II (IRB-Ansatz) zusammen mit dem Haftungsverbund die selben Zielsetzungen verfolgt wie die FMA-Empfehlungen.

"Für uns ist damit eindeutig klargestellt, dass mit der Erfüllung der Grundsätze des Haftungsverbundes gemeinsam mit der konsequenten Umsetzung des IRB-Ansatzes in der Sparkassengruppe die neuen FMA-Standards im Sinne der eingeräumten alternativen Methoden eingehalten werden", schloss Ikrath.

Rückfragen & Kontakt:

Österreichischer Sparkassenverband
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Mag. Martin Hoffmann
Grimmelshausengasse 1
A-1030 Wien
Tel.: 050100-28426
Mobil: 0501006-28426
Fax: 0501009-28426
Email: Martin.Hoffmann@sv.sparkasse.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0004