Änderung des Wiener Kinogesetzes beschlossen

Kulturausschuss beschließt Novelle zum Wiener Kinogesetz betreffend Babykino - Mailath: Wahlmöglichkeit für junge Eltern

Wien (OTS) - Im Gemeinderatsausschuss für Kultur wurde heute, Dienstag, eine Änderung des Wiener Kinogesetzes beschlossen. Die Gesetzesänderung berechtigt Mütter, Väter und andere Erziehungsberechtigte mit Kleinkindern bis zum ersten Lebensjahr zum Besuch von Kinovorführungen, insbesondere zum Besuch jener Filme, die nicht unter die Kategorie "jugendfrei" fallen. Das Babykino, in anderen europäischen Ländern bereits fixer Bestandteil des kulturellen Angebots, hat in kleinkindgerechter Atmosphäre zu erfolgen, d. h. bei leise gestelltem Ton und schwacher Beleuchtung. Die Änderung wurde nötig, da das Wiener Kinogesetz aus dem Jahr 1955 den Zutritt zu öffentlichen Filmvorführungen nur für Personen ab 16 Jahren vorsah, es sei denn, die Filme wurden per Antrag explizit für eine bestimmte Altersgruppe ausgewiesen. "Ich freue mich, dass es so schnell gelungen ist, den Bedürfnissen von Eltern nachzukommen und damit jungen Müttern und Vätern die Teilnahme am Kultur- und Gesellschaftsleben zu ermöglichen", so Wiens Kulturstadtrat Andreas Mailath-Pokorny.

Die Änderung im Wortlaut:

(10a) Kindern im Alter bis zu einem Jahr in Begleitung und unter Aufsicht zumindest eines Elternteiles oder anderen Erziehungsberechtigten ist der Zutritt zu öffentlichen Aufführungen (§ 1 Abs.1) auch dann gestattet, wenn für diese Kinder die Zulassungsbeschränkungen gemäß § 10 gelten, sofern eine schädliche Wirkung der in dieser Betriebsstätte stattfindenden Aufführungen auf die Kinder dieser Altersgruppe nicht zu befürchten ist. Insbesondere ist in der Betriebsstätte (auch während der Aufführungen) für eine ausreichende Mindestbeleuchtung zu sorgen und es darf eine für die Gesundheit der Kinder schädliche Lautstärke weder erreicht noch überschritten werden. (Schluss) rar

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Dr. Renate Rapf
Tel.: 4000/81 175
rap@gku.magwien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0012