Rennhofer: Land unterstützt Attraktivierung des Mühlenerlebnisweges in Lichtenegg

16.700 Euro für die Präsentation des Müllerhandwerkes

St. Pölten (NÖI) - Die 16 Mitgliedsgemeinden der Region Bucklige Welt haben sich unter dem Titel "Leben, Lernen, Wirtschaften - aus und mit der Geschichte" zum Ziel gesetzt, den Kulturtourismus in der Region zu fördern. Durch eine intensive Zusammenarbeit soll es zur Stärkung des Wirtschaftsstandortes kommen. Das Land Niederösterreich wird daher rund 16.700 Euro für das Projekt "Attraktivierung des Mühlenerlebnisweges" in der Region Bucklige Welt zur Verfügung stellen, berichtet VP-Landtagsabgeordneter Franz Rennhofer, Bürgermeister in Lichtenegg.

Das Projekt hat sich die Präsentation des Müllerhandwerkes anhand einer noch intakten Mühle (Fahrnermühle) zum Ziel gesetzt. Der Schwerpunkt liegt auf der Erhaltung und Darstellung historischer Arbeitsweisen, der Weitergabe alter Handwerkskenntnisse und die Erhaltung eines Kulturgutes. Der Projektträger ist die Gemeinde Lichtenegg, informiert Rennhofer.

Das Land Niederösterreich gibt mit dieser Unterstützung nicht nur wertvolle Impulse zur Förderung des Tourismus, sondern trägt auch wesentlich zur Stärkung des ländlichen Raumes bei. Denn mit Initiativen wie der Attraktivierung des ländlichen Raumes sichern wir auch den Wirtschaftsstandort, betont Rennhofer.

Rückfragen & Kontakt:

VP Niederösterreich
Presse
Tel.: 02742/9020 - 140
http://www.vpnoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV0001