Wir haben den Hunger satt!

Wettbewerb zur Ausstellung

Wien (OTS) - Im Süden des Sudan sind laut UNO zwei Millionen Menschen vom Hungertod bedroht. Im Irak hat sich die Zahl der Hunger leidenden Kinder seit dem Einmarsch der USA nahezu verdoppelt. In Nordkorea droht für 6,5 Millionen Hungernde der Stopp der Nahrungsmittelhilfe. Drei aktuelle Beispiel für die dramatische Ernährungslage in vielen Ländern. Weltweit leiden ca. 850 Mio. Menschen an Hunger und Unterernährung. Alle fünf Sekunden stirbt ein Kind unter fünf Jahren an den Folgen des Hungers. Dabei gäbe es genügend Nahrungsmittel, um jeden Menschen ausreichend zu ernähren.

Warum gibt es trotzdem so viel Hunger und Mangelernährung auf der Welt und was können wir dagegen tun? Das ist das Thema der Ausstellung "Wir haben den Hunger satt" von Welthaus Österreich (Eröffnung: März 2006 in Wien). Derzeit läuft ein Wettbewerb zum Thema, die besten Beiträge werden in die Ausstellung aufgenommen.

Themen sind z. B. die Vielfalt unserer Nahrungsmittel, nachhaltige Landwirtschaft, Gentechnik, (Welt-) Handel, Konsum- und Wellnesstrends, Alternativen. Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt: Malereien, Fotos, Texte, Sounds, Kurzfilme, Skulpturen, Objekte, Installationen, Theater, Performances, Interviews…

Welthaus unterstützt die TeilnehmerInnen mit Workshops und Materialpaketen zum Thema Ernährung und vermittelt Gäste von Partnerprojekten aus Asien, Afrika und Lateinamerika. Teilnehmen kann jede/r, es gibt drei Gruppen - Kinder, Jugendliche, Erwachsene. Eine Jury aus VertreterInnen von Kirche, Küche, Kunst, (Entwicklungs-) Politik und Wirtschaft prämiert sieben Beiträge pro Gruppe. Auf die Gewinner warten tolle Preise!
Einsendungen mit dem Kennwort "Ausstellung" an: Welthaus Wien, Stephansplatz 6/5/19, 1010 Wien. Per E-Mail: ausstellung@welthaus.at. Einsendeschluss: 31. Oktober 2005.

Mehr Infos unter: www.welthaus.at

Rückfragen & Kontakt:

Christian Köpf
Tel.: 0676/87 42 30 19
mail: christian.koepf@welthaus.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GWH0001