Wiener Arbeitsmarkt - SP-Ekkamp: "Zahlen sprechen eine klare Sprache!"

Wien (SPW-K) - "Ich würde dem Landesgeschäftsführer der Wiener ÖVP empfehlen, sich die aktuellsten Arbeitsmarktdaten für Wien einmal genau anzuschauen. Tatsache ist, dass es bei den versicherten Beschäftigungsverhältnissen in Wien keinen Rückgang sondern sogar einen leichten Anstieg gibt", reagierte heute der Wiener SP-Gemeinderat Franz Ekkamp auf Aussagen von VP-Walter.

Von den insgesamt derzeit 897.943 Beschäftigungsverhältnissen in Wien mache die klassische unselbständige Beschäftigung nur mehr 84 Prozent aus. "Es gibt mehr Dynamik bei neuen und selbständigen Beschäftigungsformen", so Ekkamp weiter."Insgesamt ist Wien derzeit das Bundesland mit dem größten Rückgang an Arbeitslosen. Und auch was die Frauenarbeitslosigkeit betrifft, ist Wien gemeinsam mit Salzburg das Bundesland mit der erfreulichsten Entwicklung."

"Worüber sich die Wiener ÖVP tatsächlich größte Sorgen machen sollte, ist die bundesweite Arbeitslosigkeit", so Ekkamp weiter. "Dass sich daran bald etwas ändert, dafür gibt es nach der andauernden Regierungskrise auf Bundesebene weniger Hoffnung denn je. Denn Arbeitslosenkanzler Wolfgang Schüssel hat derzeit alle Hände voll zu tun, sich und seinen zerbröselnden Regierungspartner mit aller Kraft an der Macht zu halten. Für die Bekämpfung der Arbeitslosigkeit bleibt ihm dabei sicher keine Zeit mehr!" (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ Klub Rathaus, Presse
Mag. Michaela Zlamal
Tel.: (01) 4000-81930
Mobil: 0664 826 84 31
michaela.zlamal@spw.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS10002