Ärztekammer: Betrugsverdacht scharf zurückgewiesen

Vorwurf ehrenrührig - Rabatt-System allgemein üblich - Gesundheitspolitik und Sozialversicherungen profitieren

Wien (OTS) - Die Österreichische Ärztekammer (ÖÄK) wies einen von Hauptverbands-General Josef Kandlhofer gegen Ärzte erhobenen Betrugsvorwurf scharf zurück. "Der von Kandlhofer im Mittwoch-Kurier im Zusammenhang mit Medikamentenbezug geäußerte Korruptionsverdacht ist ehrenrührig und zeigt darüber hinaus eine bestürzende Unkenntnis über die im allgemeinen Geschäftsleben üblichen Gebräuche", sagte der zuständige Leiter des ÖÄK-Medikamentenreferates und Präsident der oberösterreichischen Ärztekammer, Otto Pjeta, Mittwoch in einer Aussendung.

Rabatte an Spitäler, Apotheken und Hausapotheken-führende Ärzte würden, so Pjeta, in erster Linie für die Neueinführung von Medikamenten gewährt. Dies geschehe insbesondere bei Generika, was durchaus auch im Interesse der Gesundheitspolitik liege. Dabei handle es sich um eine offizielle, allgemein bekannte, rechtlich auf nationaler und EU-Ebene abgesicherte Vorgangsweise. Dabei verwies Pjeta auf den Spruch des Obersten Gerichtshofes vom 4.2.1999 im Bezug auf § 55 des Arzneimittel-Gesetzes und auf die EU-Richtlinie vom 21.3.1992. Selbstverständlich würden die Ärzte alle aus diesen Nachlässen entspringenden öffentlichen Abgaben und Steuern bezahlen. Pjeta: "Die Äußerungen Kandlhofers sind umso bedenklicher, als ja auch die Sozialversicherungen mit dem von ihnen jetzt inkriminierten Rabatt-System gut leben. Auch sie erhalten Umsatz-abhängig Rabatte von Hausapotheken-führenden Ärzten und öffentlichen Apotheken." Im Übrigen habe der Hauptverband durchaus die Möglichkeit, im Rahmen von Verhandlungen mit der Pharmaindustrie die Preise zu gestalten und an die Distributeure geleistete Rabatte zu minimieren, führte der ÖÄK-Medikamentensprecher abschließend aus.

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle der
Österreichischen Ärztekammer
Tel.: (++43-1) 513 18 33

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAE0001