Gemeinsam für eine gute Schule

Bildungskonferenz spricht sich für modernes Lehrergehaltssystem aus

Bregenz (VLK) - Nach der Landtagsenquete "Bildung als Chance. Impulse für die Vorarlberger Bildungslandschaft" Anfang März in Bregenz diskutierte die Vorarlberger Bildungskonferenz kürzlich wichtige Themen für die Vorarlberger Schullandschaft. Die Vertreter der Schulpartnerschaft, der politischen Parteien und der Schulbehörden sprachen sich einhellig für ein modernes Gehaltssystem und Dienstrecht für Lehrer aus.

"Ein modernes Laufbahnmodell sowie ein leistungsorientiertes Dienstrecht würde bei der Lösung vieler Probleme in der Schule helfen", bringt es der Vorsitzende der Bildungskonferenz, Schullandesrat Siegi Stemer, auf den Punkt: "Manche Hürden könnten beseitigt und neue Dinge in Angriff genommen werden."

In der Bildungskonferenz, zu der Schüler-, Eltern-, Lehrer- und Behördenvertreter sowie die Bildungssprecher der vier im Landtag vertretenen Parteien eingeladen waren, wurden unter anderem die vorschulische Sprachförderung, der Ausbau der ganztägigen Betreuung, der ganzheitliche Bildungsauftrag und die individuelle Förderung als besonders wichtige Anliegen behandelt.

"Die Bildungskonferenz war eine positive Sache, die uns auch in Wien helfen wird, gemeinsam für Verbesserungen einzusetzen," zieht Stemer Bilanz und ist sicher, dass auch die Zukunftskommission zu ähnlichen Schlüssen kommen wird.

Rückfragen & Kontakt:

Landespressestelle Vorarlberg
Tel.: 05574/511-20141
Fax: 05574/511-20190
Hotline: 0664/625 56 68 oder 625 56 67
presse@vorarlberg.at
http://www.vorarlberg.at/presse

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVL0006