KOPF: STOLZ AUF DIE UMWELTPOLITIK DIESER BUNDESREGIERUNG

ÖVP-Umweltsprecher in der Budgetdebatte

Wien (ÖVP-PK) - Als Umweltsprecher der ÖVP bin ich stolz auf die Umweltpolitik der ÖVP und der Bundesregierung. Es ist eine Tatsache, dass Österreich in Europa das Umweltmusterland schlechthin ist. Wir sind in fast allen Rankings und Werten Spitze in Europa und wollen das auch bleiben. Das erklärte ÖVP-Umweltsprecher Abg. Karlheinz Kopf heute, Mittwoch, in der Budgetdebatte im Plenum des Nationalrats und kritisierte gleichzeitig die Opposition, "die nur mit Angstmache operiert - das ist vielleicht billige Stimmen-Abräumerei, aber keine effiziente, konstruktive Umweltpolitik." ****

Das Budget 2006 für das Umweltressort setze wieder einen Schritt in die richtige Richtung, fuhr Kopf fort. "Es erfährt etwa mit einem Plus von 30 Millionen Euro eine signifikante Steigerung im Bereich des Klimaschutzes. Da diese Problematik bekanntermaßen vor Landesgrenzen nicht Halt macht, ist es sinnvoll, diese zur Verfügung stehenden Gelder zu einem guten Teil in Umweltschutzprogramme im Ausland zu investieren und damit einen effizienten Beitrag zum Klimaschutz auf der Erde zu leisten."

Für die Siedlungswasserwirtschaft leisten über 300 Millionen Euro wichtige Beiträge zur Wasserqualität. Darüber hinaus können mit dem Budget Arbeitsplätze im Umweltbereich gesichert werden, die technologische Entwicklung gefördert werden, die Forschung etwa bei der Energieeffizienz ausgebaut werden und vieles mehr, verwies Kopf auf die positiven Maßnahmen des Budget 2006.

"Österreich ist in Sachen Umweltpolitik ein Musterschüler und wird das mit diesem Budget auch bleiben können", fasste der ÖVP-Umweltsprecher abschließend zusammen.
(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle des ÖVP-Parlamentsklubs
Tel. 01/40110/4432
http://www.oevpklub.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPK0003