KPÖ zu FP-Turbulenzen: Gleich unter welchem Logo, Haider und Co. bleiben eine anti-soziale und stockreaktionäre Partei

Wien (OTS) - "Diese spektakuläre Selbstversenkung könnte als ein origineller Beitrag zum Jubiläumsjahr 2005 durchgehen," erklärte KPÖ-Vorsitzender Walter Baier zu den neuesten Turbulenzen in der FPÖ. "Doch gleich unter welchem Logo: Haubner, Haider und Co. bleiben eine anti-soziale und stockreaktionäre Partei. Das Abzupfen einiger brauner Fransen dient nur zur Täuschung des Publikums und wird daran nichts ändern.

Bleibt noch die Frage, ob er's 'aushalt der Zgonc' oder ob mit dem bevorstehenden FPÖ-Parteitag am 23. April auch das Ablaufdatum der Regierung Schüssel-2 definiert ist. Würden in Österreich die normalen Gesetze der Politik gelten, dann stünden rasche Neuwahlen ins Haus. Durchaus denkbar ist allerdings, dass der 'Wendekanzler' darauf setzt, die Peinlichkeit auszusitzen. Man wird sehen," schloss Baier.

Rückfragen & Kontakt:

KPÖ
Tel.: 0676/69 69 002
bundesvorstand@kpoe.at
http://www.kpoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NKP0001