"Starkes Theater für junges Publikum" im "Dschungel"

Wien (OTS) - "Starkes Theater für junges Publikum" hat sich das Kinder- und Jugendtheaterhaus "Dschungel" im Museumsquartier vorgenommen. Mit einem Schwerpunkt im April und Mai werden nun besonders die Jugendlichen ab 11 Jahren angesprochen. Theater für diese Altersgruppe, teilweise auch von Jugendlichen entworfen und gespielt, gibt es in vier Produktionen, die im genannten Zeitraum präsentiert werden. Das Themenspektrum reicht von der Begegnung heutiger Jugendlicher mit der Geschichte Österreichs im Jubiläumsjahr bis zur theatralischen Aufarbeitung der Weltraumerfahrungen der ersten Astronautinnen.****

Am 12. April gibt es eine Premiere der "Kinder des Februar", der Theatergruppe von Schüler zweier Wiener Gymnasien, die sich im Vorjahr bei den Festwochen mit dem Jahr 1934 auseinandergesetzt haben: mit "Startklar - junge Österreicher suchen ein Zuhause" thematisieren sie heuer ihre Zukunftsvorstellungen in der heutigen Gesellschaft, die Geschichte und das Jubeljahr sind mit "ironischen Zitaten" präsent. "Startklar" wurde als Work in Progress aus Improvisationen entwickelt.

"Skywalker", zu sehen ab 19. April, eine Koproduktion von Dachtheater und Karin Schäfer Figurentheater, widmet sich den Erfahrungen der ersten Frauen im All: der Russin Valentina Tereschkowa und der Amerikanerin Sally Ride. Das "Theaterstück für zwei durchtrainierte Spielerinnen" macht auch des Scheitern, "Alltagprobleme" im All, Schwerelosigkeit und die Frage nach der Zukunft zum Thema.

"Pausen-Rehe & Platz-Hirsche" steht als österreichische Erstaufführung ab 6. Mai auf dem Programm. Die Darsteller sind zwischen 14 und 22 Jahre alt, teilweise selbst Schüler, das Episodenstück handelt von Schulhof-Problemen und Ereignissen, von erster Liebe, verschiedenen Verboten und dem Umgang mit ihnen, aber auch von Gewalt unter Jugendlichen.

"Wolfen" ist ab 10. Mai zu sehen, die Tanzperformance mit Sabina Holzer knüpft an die Geschichte von zwei Mädchen an, die mit einem Wolfsrudel aufgewachsen und verwildert sein sollen. Ihr teilweise missglückter Zivilisationsprozess, das Verhältnis von Individuum und Gruppe, aber auch das Pubertätserwachen sind Thema der Geschichte.

Die Produktionen werden im Rahmen des Jugendschwerpunktes April-Mai und nochmals im Herbst gezeigt.

o Weitere Informationen und Karten: "Dschungel Wien, Theaterhaus für junges Publikum im MQ, Museumsplatz 1, 1070 Wien Tel.: 522 07 20/20 Internet: http://www.dschungelwien.at/ tickets@dschungelwien.at

(Schluss) gab

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Dr. Martin Gabriel
Tel.: 4000/81 842
gab@m53.magwien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0023