VSStÖ korrigiert Falschaussagen der ÖVP-AG

Blaha: "Wir sind Tag täglich für die Studierenden da"

Wien (SK) "Der VSStÖ hat Antworten. Für die Studierenden und die ÖVP-Aktionsgemeinschaft", so Barbara Blaha, Spitzenkandidatin des VSStÖ zu den ÖH Wahlen 2005, auf die Fragen und Falschaussagen der ÖVP-Studierenden AG in ihrer heutigen Aussendung. ****

"Anstatt den Schmutzkübel auszupacken, sollte die ÖVP-AG bestrebt sein, mit dem VSStÖ auf Seiten der Studierenden gegen Zugangsbeschränkungen zu kämpfen", so Blaha. Immerhin sei die ÖVP-AG etwa auf der ÖH der Medizinuni Wien und auf der ÖHWU mit einer absoluten Mehrheit ausgestattet. "Aber wenn sich die ÖVP-AG Spitzenkandidatin für finanzielle Zugangsbeschränkungen wie Studiengebühren ausspricht, können wir die ÖVP-AG nicht als Partnerin gegen Zugangsbeschränkungen verstehen."

Richtigstellung der Falschaussagen

Der VSStÖ hatte die Rektoren in einem Offenen Brief aufgefordert, Stellung zu Zugangsbeschränkungen zu beziehen. Das wurde von der Aktionsgemeinschaft als "verstecken" bewertet. Blaha antwortet der ÖVP-AG gerne auf ihre Frage, wo die echten Gespräche bleiben: "Der Offene Brief war ein erster Schritt. Am 18. April werden wir auf der Rektorentagung von Angesicht zu Angesicht mit den Rektoren verhandeln."

Auch der Vorwurf im Bezug auf die Medizinuni Wien stelle sich bei näherer Betrachtung als unhaltbar heraus. "Während der VSStÖ auf Seiten der Medizinstudierenden im Herbst für bessere Studienbedingungen und gegen Willkürprüfungen demonstriert hat, hat sich die dortige ÖVP-AG (ÖMU) von ihren Studierenden distanziert", erinnert Blaha. "Das zeigt nur eines: Während der VSStÖ in- und außerhalb der ÖH für die Studierenden kämpft, hört man von der ÖVP-AG solange nichts, bis es um das Sichern ihrer Pfründe durch die Abschaffung der Direktwahl des bundesweiten Studierendenparlaments geht. Dann stehen sie in der ersten Reihe und lassen sich von Mama Gehrer Wahlen abschaffen." (Schluss) cs/mp

Rückfragen: Yussi Pick, 0699 12 64 13 23

Rückfragen & Kontakt:

Pressedienst der SPÖ
Tel.: 01/53427-275
http://www.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSK0003