SP-Schieder an Gerstl: "Wiener Radverkehr entwickelt sich positiv!"

Wien (SPW-K) - "Der Wiener Radverkehr entwickelt sich äußerst positiv - daran wird sich auch dann nichts ändern, wenn man einen Rechnungshofbericht zerpflückt und einzelne Dinge aus dem Zusammenhang reißt", kommentierte heute der Wiener SP-Gemeinderat Mag. Andreas Schieder, Aussagen von VP-Gerstl zum jüngsten Rechnungshofbericht.

Die erfreuliche Entwicklung beim Wiener Radverkehr lasse sich mit verschiedensten Beispielen belegen: "Das Vorzeigeprojekt Citybike der Firma Gewista boomt und wird auch von anderen europäischen Städten nachgefragt. Weiters geht auch der Lückenschluss beim Wiener Radwegenetz zügig voran: So sind derzeit beispielsweise Radwegprojekte im Bereich Laufbergergasse/Vivariumstraße sowie in der Nordbahnstraße der Leopoldstadt in Bau." Ein zusätzlicher Impuls für Radfahrer werde auch die "Bike-City" sein. "Und erst kürzlich wurde auch die Realisierung des Radweges im Bett des Wienflusses präsentiert." (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ Klub Rathaus, Presse
Mag. Michaela Zlamal
Tel.: (01) 4000-81930
Mobil: 0664 826 84 31
michaela.zlamal@spw.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS10003