Sommer 2005: Österreichs Seilbahnen starten optimistisch in den Bergsommer

Wien (OTS) - Wirtschaftsfaktor Bergtourismus - 9,8 Mio.
Sommerkunden - 206 Sommerseilbahnen - Sommerstart in Österreichs Bergen - ab dem 17. Juni "Feste am Berg"

Der Sommer lockt zahlreiche Bergfans und immer mehr "Bergneulinge" auf den Gipfel. 206 Seilbahn-Unternehmen haben österreichweit ihren Betrieb im Sommer für ihre Gäste geöffnet und befördern rund 10 Mio. Sommerkunden. Der damit erwirtschaftete Kassenumsatz betrug im Sommer 2004 71,4 Mio. Euro. Insgesamt ist der Trend zum Bergsommer weiterhin steigend. Der Vergleich Sommer 2004 zu Sommer 2002 - der heiße Jahrhundertsommer des Jahres 2003 stellt hier eine Ausnahme dar -zeigt ein Umsatzplus von 9,7% und einen Anstieg der Beförderungen um 8,6%.

Dr. Erik Wolf, Geschäftsführer Fachverband der Seilbahnen Österreichs: "Wir rechnen auch für den Sommer 2005 mit einem weiteren Ansturm auf die Gipfel. Das breite Leistungsspektrum der Seilbahnen rund um Österreichs Berge ergänzt das regionale touristische Angebot qualitativ und unterstützt den heimischen Sommertourismus. Dem tragen wir mit einer kontinuierlichen Erweiterung des Sommer- und Freizeitangebotes der Seilbahnen Rechnung. Die Qualität unserer Leistungen rund um Sicherheit, Ökologie, Infrastruktur und Angebotspalette unterliegt ständigen Kontrollen und wird laufend verbessert und das bemerken auch unsere Gäste."

17. Juni Sommerstart mit zahlreichen "Festen am Berg"

Österreichs Seilbahnen starten am 17. Juni in den Bergsommer. Zahlreiche Sonnwendfeiern leiten stimmungsvoll die Freiluftsaison in Österreichs Bergen ein. Über 100 "Feste am Berg" finden von Juni bis Oktober in luftiger Höhe statt. Eine genaue Terminübersicht inkl. aller Attraktionen und Aktivitäten ist unter www.seilbahnen.at zu finden. Langeweile kommt hier bestimmt nicht auf. Das Angebot der Feste am Berg reicht von Open Air Konzerten, Sommersonnwendfeiern, Kinderfesten, Fackelwanderungen, Ausstellungen und Wettbewerben bis zu kulinarischen Themenschwerpunkten. Ob Bergfrühstück, Frühschoppen, Käse-Machen oder Wein am Berg - nicht nur für sportlich aktive auch für beschauliche Naturen ist vorgesorgt.

Rückfragen & Kontakt:

und Bildanfragen:
Fachverband der Seilbahnen Österreichs
Mag. Daniela Kinz, PR- und Marketingleitung
Tel.: 01/503 78 02
marketingforum@seilbahnen.at
www.seilbahnen.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HOC0001