VP-Feichtinger ad SP-Kaufmann: Warum wird die Bevölkerung nicht informiert?

Alleinregierung der SPÖ in Mariahilf schadet dem Bezirk

Wien (OTS) - "Es ist ein Armutszeugnis für Renate Kaufmann und die regierende SPÖ im Bezirk, dass die Bevölkerung von massiven Verkehrsbeeinträchtigungen auf der Gumpendorfer Straße erst durch eine Mitteilung des ÖAMTC erfährt", so die erste Reaktion der Obfrau der ÖVP Mariahilf BV-Stv. Maria Feichtinger auf eine entsprechende Aussendung.

Die Gumpendorfer Straße wird laut ÖAMTC wegen Fahrbahnaufdopplung und der Errichtung einer Bus-Haltestelle zwischen Laimgrubengasse und Bienengasse stadtauswärts ab 6. April 9.00 Uhr, gesperrt. Umgeleitet wird über Laimgrubengasse - Fillgradergasse - Bienengasse -Gumpendorfer Straße. Die Sperre kann bis zu vier Wochen dauern. Im genannten Bereich gehen während der Baumaßnahmen nicht nur zahlreiche Parkplätze verloren, besonders in den ersten Tagen der Neuregelung werden vom ÖAMTC vor allem in den Abendstunden massive Verkehrsbeeinträchtigungen erwartet.

Feichtinger: "Die SPÖ Bezirksvorsteherin findet es offenbar nicht der Mühe wert, die Bevölkerung über diese massive Beeinträchtigung zu informieren. Zudem hat Renate Kaufmann weder in der Bezirksvertretungssitzung über die Einrichtung der Haltestelle berichtet, noch wurden die umfangreichen Beeinträchtigungen in der gestrigen (!) Verkehrskommission erwähnt. Vom politischen 'Idealzustand', nämlich der Einbindung der betroffenen Bürgerinnen und Bürger bzw. der Kommissionen im Bezirk sowie einer gemeinsamen Planung aller Bezirksverantwortlichen, welche Ausweichroute zu wählen wäre, ganz zu schweigen."

"Der Alleingang der SPÖ-Bezirksvorsteherin zeigt einmal mehr, wie in Mariahilf Politik gemacht wird. SPÖ und Magistrat entscheiden, der Rest ist Schweigen. Es ist Zeit für eine politische Veränderung, die 'Alleinregierung' von Renate Kaufmann in Mariahilf muss schnellstens beendet werden", so Feichtinger abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP Wien - Pressestelle
TEL (01) 515 43 - 940
FAX (01) 515 43 - 929
mailto: presse@oevp-wien.at
http://www.oevp-wien.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVW0002