Leichtfried: "Gentechnikfreie Taferl" könnten in ganz Niederösterreich stehen

SPÖ-NÖ fordert mehr Einsatz und Engagement für KonsumentInnen und NÖ Landwirtschaft

St. Pölten, (SPI) - Seite vielen Monaten bemühen sich die NÖ Sozialdemokraten um eine klare Absage der Landespolitik Niederösterreichs in Sachen Gentechnik in der Landwirtschaft und in der Futtermittelindustrie. Seit ebenso vielen Monaten stimmt die ÖVP-Niederösterreich gegen jede Initiative im NÖ Landtag, ganz Niederösterreich nicht nur als ‚gentechnikfreie Zone' zu deklarieren, sondern auch unseren LandwirtInnen, die sich dieser Initiative anschließen, zusätzliche Unterstützungen zukommen zu lassen. Es stimmt im Interesse der Landwirtschaft und der niederösterreichischen Konsumentinnen und Konsumenten wirklich traurig, dass sich nun zwar die ÖVP-Niederösterreich mit ihrer geäußerten Zustimmung zu einer durchaus positiven ‚Taferl-Aktion' unser Bio-Landwirte von ihrer Verantwortung freispielen möchte, die ÖVP-Niederösterreich aber weiterhin strikt gegen ein gentechnikfreies Niederösterreich eintritt und entsprechende Initiativen im NÖ Landtag immer wieder niederstimmt. Die SPÖ-NÖ fordert seitens der ÖVP-NÖ mehr Engagement im Interesse der NÖ Landwirtschaft und der KonsumentInnen", so der Agrarsprecher der NÖ Sozialdemokraten, LAbg. Mag. Günter Leichtfried. (Schluss) fa

Rückfragen & Kontakt:

Landtagsklub der SPÖ NÖ
Mag. Andreas Fiala
Tel: 02742/9005 DW 12794
Handy: 0664 20 17 137
andreas.fiala@noel.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSN0003