Partik-Pablé: Ständige Abwesenheit Mölzers bei Klubsitzungen und -klausuren

Mölzer nicht an interner Diskussion interessiert

Wien, 2005-03-29 (fpd) - Andreas Mölzer habe nie Interesse daran gehabt, seine Kritik intern zu deponieren, sondern habe immer die Medien dazu benutzt, meinte heute FPÖ-Klubobmannstellvertreterin Dr. Helene Partik-Pablé. Dieses Verhalten habe der Partei enorm geschadet. ****

Abgesehen von den regelmäßig stattfindenden Klubsitzungen, die er nie besucht habe, hätte Mölzer bereits zweimal die Möglichkeit gehabt, an Klubklausuren teilzunehmen, nämlich im September 2004 in Vorarlberg und im Februar 2005 im Burgenland, betonte Partik-Pablé. Bei beiden Klausuren habe er aber durch Abwesenheit geglänzt. Offensichtlich interessiere es Mölzer tatsächlich nur, seine Kritik öffentlich zu äußern, anstatt sich einer internen Diskussion zu stellen. (Schluß)

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitliches Pressereferat

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFC0002