Gorbach: Milliarden-Jonglieren rund um den Brennerbasistunnel (BBT) zu diesem Zeitpunkt unseriös

Wien (OTS) - "Zum derzeitigen Zeitpunkt und Projektstand ist es schlichtweg unseriös, mit Milliarden rund um die Kosten zum Brennerbasistunnel zu jonglieren. Das dient lediglich zur Verunsicherung, nicht aber einer seriösen Annäherung an die geplante Entlastungsroute durch den Brenner", erklärte Vizekanzler und Verkehrsminister Hubert Gorbach nach der jüngsten Schätzung des Verkehrsplaners May Herry, der am Donnerstag die Gesamtkosten des BBTs mit mindestens 15 Milliarden Euro benannte.

"Besonders ärgerlich ist die fehlende Differenzierung von Bau- und Finanzierungskosten.Hier werden Äpfel mit Birnen vermischt. Ich habe immer von rund sechs Milliarden Euro Baukosten plus etwa 50 Prozent Finanzierungskosten gesprochen", meinte Gorbach. Diese Summen seien abhängig vom Finanzierungsmodell und vom Zeitpunkt und der Höhe der Zuschüsse durch die EU, so Gorbach.

Weiters verwies der Verkehrsminister auf den direkten Zusammenhang zwischen Mauthöhe, zu erwartender Frequenz im Tunnel und den Kosten. "Es ist klar: wenn die Straße kostenmäßig weniger attraktiv als der Tunnel ist, dann bedeutet das umso mehr Frequenz im Tunnel - das senkt langfristig die Kosten", schloss Gorbach.

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Christine Lackner
Pressesprecherin
BM für Verkehr, Innovation und Technologie
Tel.: (++43-1) 711 62/8400
christine.lackner@bmvit.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVM0002