LUG investiert in der CargoCity Süd 4,2 Millionen Euro

Frankfurt am Main (ots) - Die "LUG aircargo handling GmbH"
erweitert ihr Lager- und Umschlagzentrum in der CargoCity Süd des Frankfurter Flughafens um etwa 2.000 Quadratmeter Bürofläche. Das vierstöckige Gebäude mit 6.000 Quadratmetern Bürofläche wird um eine Etage aufgestockt und gleichzeitig mit einem Anbau über die gesamten Etagen erweitert.

Die LUG investiert in diese Gebäudeerweiterung etwa 4,2 Millionen Euro. Der Ausbau wurde notwendig, da das Gebäude nahezu vollständig vermietet ist und die Kunden des Unternehmens sowie andere Nutzer großes Interesse zeigen, zusätzliche Büroräume anzumieten. In dem Gebäude befindet sich auch die zentrale Zollabfertigungsstelle für die CargoCity Süd.

Wolfgang Korte, Geschäftsführer der "LUG aircargo handling GmbH", betonte: "Die Gebäudeerweiterung ist eine Investition in die Zukunft, die dazu beiträgt, die geschäftliche Basis der LUG zu stärken." Mit ersten Baumaßnahmen wurde bereits begonnen. Der Bezug ist für Anfang nächsten Jahres geplant. Prof. Manfred Schölch, stellvertretender Vorstandsvorsitzender der Fraport AG, sagte: "Die erheblichen Investitionen der LUG sind ein weiterer Beweis dafür, welche große Akzeptanz das Erfolgsprodukt CargoCity Süd in der Logistikbranche und bei den Kunden genießt."

Rückfragen & Kontakt:

Fraport AG
Unternehmenskommunikation
Pressestelle (UKM-PS)
60547 Frankfurt am Main
Telefon: 069 690-70555
Telefax: 069 690-55071

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | EUN0004